Zahlt die Krankenkasse Stosswellentherapie?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Soweit ich weiß, muss man eine Stoßwellen-Therapie selbst bezahlen .... Selbst bei einem Fersensporn, wo eine solche Therapie nachweislich etwas bringt, muss man diese trotzdem selbst zahlen.

Aber frage am besten mal bei deiner Kasse nach - vielleicht ist das ja gerade in dieser Situation anders.

Im Netz habe ich folgendes Zitat gefunden:

Da die biologische Wirkung der Stoßwelle nicht abschließend geklärt ist und ein Therapieerfolg im Einzelfall schlecht vorhersagbar ist, ist die Stoßwelle als Therapieform von den Krankenkassen nicht uneingeschränkt zugelassen. Die meisten privaten Krankenkassen übernehmen die anfallenden Behandlungskosten in der Regel für die Therapie vom Tennisarm, vom Fersensporn und der Kalkschulter (Tendinosis calcarea), da hier die Stosswellenwirkung in der Datenlage als gesichert angesehen werden kann.

...aus einer früheren REHA: In der REHA wurde die Stosswellentherapie an der Schulter angewandt. Die Sache ist auch unangenehm bis schmerzhaft und bedarf mehrerer Sitzungen. Seinerzeit zahlte das die BfA (Rentenversicherung Bund) innerhalb der REHA. Mein Eindruck war, dass es einen Erfolg wohl gab. Allerdings war der mir nicht so deutlich, dass ich diese Therapie empfehlen würde. Denn: Es ist auch mit einer Massnahme nicht getan. Nach ein paar Jahren kann dasselbe Problem wieder auftreten.... Ich würde es an Deiner Stelle mit einem Orthopäden und mit TCM (Akupunktur, zahlt auch die GKK) versuchen. Sollte das nicht weiterbringen, geh mal zu einem Ostheopaten oder ähnlich. Muss man aber selbst bezahlen. Diese "sanften", gezielten Lösungen bringen nach meiner Meinung mehr.....

Zahlt die Kasse einen Kurs für Beckenbodengymnastik?

Ich leide schon unter Blasenschwäche und jetzt hat mir eine Freundin erzählt, dass ich doch an einem Kurs für Beckenbodengymnastik teilnehmen soll. Zahlt so etwas auch die Krankenkasse?

...zur Frage

Zahlt die Krankenkasse die Brille bei Augenverletzung?

Wenn man durch einen Unfall nicht mehr sehen kann, oder nur noch um die 20%, so war es bei einem Kollegen, zahlt die Kasse dann die Brille? Es ist ja keine Altersfehlsicht sondern offensichtlich krankheitsbedingt?

...zur Frage

Zahlt die Krankenkasse immer ein offenes MRT?

Zahlt die Krankenkasse mittlerweile immer ein offenes MRT oder brauche ich dazu eine Genehmigung von der Krankenkasse?? Wenn die Kasse dann ablehnt muss ich als Patient dann die Kosten selbst tragen?

...zur Frage

welche gesetzliche Krankenkasse zahlt hyaluronsäure?

die Überschrift sagt schon alles. kennt jemand eine gesetzliche Krankenkasse die hyaluronsäure Behandlungen zahlt. oder wie man es schafft das es einem verschrieben wird.

...zur Frage

Wird Coaching auch von der Krankenkasse als Therapie bezahlt?

Was ist, wenn ich statt einer Psychotherapie lieber ein Coaching machen möchte bei einem Problem. Zahlt die Kasse das auch?

...zur Frage

Braucht man eine Verordnung für Ostheopathen?

Ich habe meiner Bekannten wegen ihrer Schulter-Nacken-Probleme zum Osteopathen geraten.. Die KK bezahlt das ja mittlerweile zum großen Teil oder eine Anzahl von Behandlungen. Kann dann daher einfach mit Beschwerden hingehen, oder muss man wie bei einer Physiotherapiepraxis vorher eine Verordnung haben, damit die Kasse zahlt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?