Wo bekommt man Informationen über die Segmentenlehre? Mein Suchprogramm gibt nicht viel her...

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt eine Art Steuerungsplan Nervenwurzel X ist zuständig für das Organ Y usw. bei http://www.thetahealing.at/ gab es einmal ein richtig gute Seite- Schaubilder die das Alles was mit der WIRBELSAEULE zusammenhängt ganz genau beschrieben haben.

Auf dem Schaubild ist z.B. die Nervenwurzel von Th 4 (Brustwirbel) zuständig für die Gallenblase. Allerdings ist es nicht ganz so einfach dies alles zu interpretieren. (Kopie 67 Kb). Nun ich habe das Bildformat einer Zeichnung einmal umgewandelt von GIF in JPG evtl. kann man es so einigermaßen nutzen?

Ob das wirklich gemeint war weis ich nicht ....

Bild Quelle .thetahealing.

Wirbelsaeule  - (Medizin, Wirbelsäule, naturheilkunde)

Ja, genau das habe ich gemeint! Kannst Du bitte nochmal genau die Quelle angeben? Unter deinem Link finde ich nichts. Hast Du das Bild selbst noch gehabt?

0

Hallo Hooks,

leider habe ich auch keine Antwort darauf.Aber könnte es ev. sein,das nicht die Segmentenlehre gemeint ist,sondern nur Segmentlehre und hier der kleine Unterschied in der Suchfunktion liegt? Aber das ist nur eine Vermutung meinerseits.LG

Guter Gedanke! Sehr viel mehr gibt es nicht her, aber immerhin.

0
@Hooks

Nun es stimmt man braucht ja nicht unbedingt alle 12 Bilder bzw. Zeichnungen die da mit Erklärung dargestellt waren!

0

Kann ich alle Schüssler-Salze auf einmal zusammen nehmen?

Hallo zusammen!

Also.......ich bin seit längerem nur noch krank. Der Check beim Arzt zeigte, dass mir fast alles im Körper fehlt.

Ernährung habe ich schon seit 2 Wochen umgestellt. Trinken tue ich nur noch Wasser. Sport fange ich gerade erst an (bin ein wenig faul, das gebe ich zu.)

Hier in das Feld würde gar nicht alles rein passen, was ich alles für Beschwerden habe. Selbst mein Arzt hat mich geschockt angeschaut. Bin 23 Jahre und weiblich.

Bin dann auf die Schüssler-Salze gestoßen. Habe auf der Homepage einen Test gemacht, welche Salze bzw. Nr. am besten zu mir und meinen Bescherden passen.

Und was kam raus......Alle! Habe überlegt mir die Salze mal zu kaufen, nur kann ich denn alle einnehmen? Ich weiß, die Meinungen gehen da auch auseinander, aber ich würde es gerne mal ausprobieren.

Ach noch was, ich bin nicht depressiv oder sowas und bilde mir auch keine Krankheiten ein.

Ich hoffe hier ist jemand, der sich mit den Salzen bzw. generell mit der Homöopathie auskennt?

...zur Frage

Teufelskralle - welches Medikament?

Hallo an alle,

kennt sich jemand mit dem Wirkstoff aus? Und zwar möchte ich es versuchen aufgrund zunehmender rheumatischer Beschwerden. Vor allem in den Schulterblättern neu auftauchend. Und immer Ibu kann man auch nicht nehmen. Es reicht, wenn es nur ein wenig helfen würde. Hat jemand Erfahrung damit?

Und vor allem: Es gibt ja verschiedene Präparate. Ich schwanke zwischen Ratiopharm Teufelskralle (1,5-2,5:1) und Doloteffin ( 4,4-5:1). In beiden ist es der Trockenextrakt nur die Angaben sind etwas verschieden. Was geben die an und was wird vermutlich eher stärker/besser wirken?

Freue mich über Antworten, denn teuer sind ja beide, vielleicht macht es die Entscheidung dann leichter.

Vielen Dank

...zur Frage

Pflegeplanung - Welches Buch ist am besten?

Hallo :)

Welches Buch findet ihr am besten als Hilfsmittel zur Erstellung einer Pflegeplanung?

...zur Frage

BTA (Hans-Böckler Marl) oder MTLA (Uniklinik Münster) ????

Hallo,

ich stehe vor einem kleinen Problem und weiß nicht wie ich mich entscheiden soll. Ich habe sowohl von der Uniklinik in Münster eine Zusage als MTLA sowie auch eine Zusage vom Hans-Böckler Berufskolleg in Marl als BTA. Kann mir evtl. jmd einen Erfahrungsbericht geben wie gut diese Schulen wirklich sind? Ich habe auch gesehen, dass die MTLA Ausbildung 3 Jahre dauert und die BTA nur 2 Jahre obwohl man später in fast allen Laboren gleich arbeiten kann und das selbe verdient. Bei beiden bekomme ich ja kein Gehalt weshalb eine Ausbildung von 2 Jahren finanziell besser wäre. Ich selber interessiere mich für beides und kann mich einfach nicht entscheiden. Beides klingt spannend.

Mit freundlichen Grüßen

Niklas Wiesmann

Zitat: Ich muss mich bis zum 27.07 entschieden habe. Bitte antwortet mir schnell

...zur Frage

Krankenpflege oder Kinderkrankenpflegeausbildung ?

Halli Hallo! :-)

Ich brauche dringend euren Rat, und zwar geht es darum, dass ich im Oktober letzen Jahres mit der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin begonnen habe. Schon damals hatte ich mich allerdings um die Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin beworben - wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen aber bekam die Ausbildung zur 'normalen' Krankenpflegerin angeboten, da es bei der Kinderkrankenpflege keinen Platz mehr gab. So... Ich bin nun in meinem ersten Einsatz und ich muss sagen, dass ich mich dort nicht sonderlich wohl fühle. Ich erledige all' die Aufgaben die anfallen, aber mir fehlt die Freude daran. Mag sein, dass es daran liegt, dass ich ja noch im 1. Jahr meiner Ausbildung bin..oder es liegt daran, dass mir die jetzige Station nicht so gefällt oder aber... es liegt wirklich an mir selbst. Da nun im anderen Kurs welche abgesprungen sind bekomme ich die Möglichkeit als Kinderkr. weiterzumachen!

Bin aber noch unschlüssig.

  1. Angeblich hat man in der Groß-Krankenpflege: bessere Aussichten auf eine spätere Stelle, mehr Optionen diesbezüglich einer Weiterbildung...

  2. Möchte ich im Anschluss Medizin oder Pflegemanagement studieren..daher frage ich mich..ob es einen großen Unterschied gibt welche Ausbildung nun für das Medizinstudium von Vorteil wäre.

Bin momentan wirklich am verzweifeln da ich einfach nicht mehr weiter weiß. Ich liebe Kinder...arbeite gerne mit Ihnen und mir ist klar, dass es auch schwere Zeiten geben wird. Aber ich bin psychisch sehr belastbar :-)

Nun bitte ich euch vom ganzen Herzen um eure Ratschläge !

-Was würdet ihr mir empfehlen... ? -Welche Ausbildung bietet mir später bessere/mehrere Optionen ?

...zur Frage

Wie merkt man sich die Sachen, die man gelesen hat, besser?

Es gibt doch nichts schöneres als ein schönes Buch oder etwas anderes interessantes zu lesen. Leider kann ich mir nie sehr lange merken, was ich da eigentlich gelesen habe. Wenn das Buch wieder im Regal steht und ich will mich erinnern, was das für ein Buch war, ist vieles davon auch schon wieder weg. Woran liegt das, habe ich so ein schlechtes Gedächtnis?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?