Wie viel Alkohol ist in Dentinox für Babys?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja ist drin. Außerdem aber auch ein Betäubungsmittel und Kamillentinktur. Na, da weiß ich nicht, Kamille hört sich ja soooo gesund an. Meine Kinder mochten das nicht und es hat auch nicht geholfen. Ich empfehle "Osanit" aus der Apotheke. Eventuell auch gekühlte Beissringe oder Veilchenwurzel in Verbindung mit Bernsteinketten.

Danke für deine Hilfe! Osanit wirkt leider diesmal nicht so gut. Aber ich versuch es mit der Bernsteinkette und der Veillchenwurzel. DANKE!

0
@kuschel

Bei der Kette bitte aufpassen, dass sich das Baby nicht stranguliert!

0

Also ich als Ärztin finde ebenso, dass es ein Skandal ist, dass es dieses Dentinox Gel so frei verkäuflich in Drogerien gibt bzw. dass es überhaupt verkauft werden darf. Es hilft sowieso nicht, ausser man schmiert und schmiert und da landen ganz erhebliche Mengen im Hirn. Und hier im Gehirn von Kleinstkindern werden gerade Rezeptoren angelegt, die unter Umständen im späteren Leben Konsequenzen haben. Wir haben schon genug Alkoholabhängige im Land. Da muss ich nicht auch mein Kind schon anlernen. Und genau das passiert hier im frühkindlichen Gehirn. Eltern, die berichten, dass ihr Kind unmittelbar abhängig wurde, gibt es tatsächlich, Langzeitdaten sind nicht bekannt. Im übrigen kommt tatsächlich 10,5% Alkohol bei der Rechnung raus. Es sind nämlich 150mg der alk. Tinktur auf 1g Gel enthalten (und nicht wie hier von jemandem behauptet 150mg auf 10g). Lest selbst den Beipackzettel. Das macht bei einem Alkoholgehalt der Tinktur von 70% also eine Rechnung 15% × 70% und das macht 10,5%. Prost!

Wer seinem Kind helfen will der lenkt es ab, gibt was zum Beißen ggf. auch gekühlt und falls es ganz schlimm ist lieber n Paracetamol Zäpfchen.

Deine Rechnung ist falsch.

Dentinox-Gel hat 10g = 10.000mg

Kamillenblüten Tinktur 150mg mit Auszugsmittel: 70% Ethanol

150mg / 100% x 70% = 105mg

10.000mg / 100% x 105mg = 1,05%

Ihr regt euch über solche Kleinigkeiten auf, überlegt mal was ihr eurem Kind zu essen gebt und was es für Luft einathmet.

Plappert nicht jeden Misst nach, hinterfragt das Leben!!!!!!!!!!!!! Das machen eure Kinder auch.

Falls Osanit nicht hilft dann versuch es mal mit Nelkenöll!!! Gegen Dentinox hab ich was weil eben Alkohol enthlten ist und eine kindliche Leber ist nicht imstande diesen abzubauen.... Oder da zahnende Kinder ja gern beißen an die Stelle wo der Zahn auftaucht Auf eine beißen lassen... Der Schmerz wird sofort betäubt.... Beiß mal selbst auf eine und geh mit der Zunge ran.... ;-)

Was möchtest Du wissen?