Wie läuft ein Treffen bei den Anonymen Alkoholikern ab?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe B. .... du meinst, dein Freund trinkt gerade nicht mehr und bisher läuft alles gut ? !!!!!! Das Thema....ist ein richtiges Problem und meiner Meinung nach braucht ihr beide Unterstützung! Da ich als ehemalige Angehörige(es ist 12 Jahre her) Erfahrungen auf diesem Gebiet habe kann ich dir nur empfehlen, auch für dich etwas zu tun! Die AA ´s gibt es in jeder Stadt, bzw. Kleinstadt! Gemeinsam kannst du mit deinem Freund diese Sitzung besuchen, er hat vor Ort die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffen auszutauschen! Für Angehörige gibt es externe Sitzungen und Veranstaltungen, wo man sich ebenfalls austauschen und wieder Kraft schöpfen kann. Ich kann mich erinnern, diese Meetings verliefen immer sehr locker Es fand ein gegenseitiger Austausch statt und professionelle Hilfe war ebenfalls vor Ort, an die man sich jederzeit wenden konnte. Ich kann dir nur den Rat geben, sei einfach mutig und schau mal vorbei, um dich zu informieren, da die Sitzungen immer unterschiedlich ausfallen können.

Dieses alles schließt aber nicht aus, das sich dein Freund theapeutische, professionelle Unterstützung suchen sollte. .............

Ich wünsche euch beiden auf diesem Wege viel Kraft, und die Einsicht für deinen Freund, für sich was zu tun!!!!! Euch beiden alles Glück der Welt, Liebe Grüße, Sarina

Schau mal, hier erfährst Du mehr:

http://www.anonyme-alkoholiker.de/content/03info/03index.php

Wie Du lesen kannst, gibt es sowohl Meetings nur für Alkoholiker als auch solche, wo Begleitpersonen willkommen sind. Es gibt übrigens auch Online-Meetings. Mehr dazu findest Du auf der Seite der Anonymen Alkoholiker.

Alles Gute für Euch! :o)

Danke, da hatte ich schon geschaut, finde die Beschreibung der Meetings aber recht grob, daher hatte ich gehofft jemand kann mir vielleicht aus eigener Erfahrung genaueres sagen.

0

Was möchtest Du wissen?