Wer wartet meinen Rollstuhl und muss ich das bezahlen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Üblicherweise sind die Rollstühle ja im Sanitätshaus geliehen, was die krankenkasse meines Wissens bezahlt.Diese Firma wartet auch den Rollstuhl-kostenlos. Es wird wahrscheinlich unterschiedlich gehandhabt, ob da von selbst regelmäßig jemand kommt oder man wegen eines Termins anrufen muss. Auf jeden Fall sollte man sich auch schon wegen der eigenen Sicherheit mit der Sanitätsfirma in Verbindung setzen.

Wenn was am Rollstuhl (Rolli) ist, muss man:

  1. Zum Arzt um ein Rezept zur Reparatur des Rollstuhls (Rollis) zu bekommen‼️
  2. Es muss eine reparaturs Besprechung beim Sanitätshaus geben‼️
  3. Der Reha Fachangestellte muss ein Kostenvoranschlag an die Krankenkasse (KK) schicken‼️
  4. Die KK muss der Reparatur und den Kosten zustimmen‼️
  5. Das Sanitätshaus reoperiert nach Auftrag der KK den Rolli‼️
  6. Entweder das Sanitätshaus biringt einen den Rolli wieder oder man selbst geht zum Sanitätshaus und holt sich den Rolli wieder ab‼️

Heute wie damals genau gleich!!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mein Vater sitzt im Rollstuhl und vor einiger Zeit ist ein Bremshebel abgebrochen. Er hat dann bei der Sanitätsfirma angerufen die den Rolli geliefert haben. Die kamen heraus und haben das Teil ersetzt. Meines Wissens musste er dafür nichts bezahlen. Der erste Rollstuhl den er hatte, erwies sich nach einigher Zeit als nicht passend. Er wurde dann ausgetauscht und von dem Sanitätshaus auch neu angepasst. Auch unentgeltlich. Du solltest also den Lieferanten des Rollstuhls anrufen und ihn damit beauftragen. Zur Sicherheit kannst du vorab auch nochmal bei der Krankenkasse nachfragen.

Der Lieferant des Rollstuhls - also das Sanitätshaus - ist auch für die Wartung und die Kosten der Wartung verantwortlich. Die Kosten werden mit der Krankenkasse wieder abgerechnet, wenn die Vereinbarung dahingehend getroffen wurde. Also keine Sorge, monalisa7, auf dich kommen keine Kosten zu. Lass den Rollstuhl reparieren, damit du wieder sicher unterwegs bist. Alles Gute und freundliche Grüsse, roadrunner.

Die grobe Aufteilung lautet: Reparasturkosten durch die Krankenkasse, Wartung und Pflege durch den Patienten. Im einzelnen aber bei der Kasse nachfragen!

Was möchtest Du wissen?