Was spricht g e g e n Ohrlochstechen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe selbst im Geschäft Ohrlöchter geschossen. Die Gefahr für Entzündungen ist bei einer sauberen und sterilen Arbeitsweise kaum gegeben. Das Ohrläppchen ist auch nicht so sehr schmerzempfindlich und ganz weich. Da glaube ich nicht, dass es viele Nerven gibt, die man verletzen könnte. Akupunkturpunkte gibt es im Ohr aber viele. Wie die Bereiche eingeteilt sind, kannst du im Bild sehen. (Quelle: http://thumbs.dreamstime.com/thumb_389/1239934944ZqXX1t.jpg )

Solltest du vor haben, dir ein Ohrloch im festen Knorpel stechen zu lassen, musst du wissen, dass das Gewebe sehr fest ist und dass diese Stellen eher empfindlich sind.

 - (akupunktur, naturheilkunde, Alternative Medizin)

Ohrloch SCHIESSEN und STERIL ARBEITEN schliesst sich allerdings gegenseitig aus!!!!

0

Dagegen spricht auf jeden Fall, dass sich das Ohr entzünden kann.

Die Gefahr Akupunkturpunkte dauerhaft zu reizen besteht bei einem Piercing grundsätzlich nicht - maximal verschieben sie sich ein wenig - das macht aber nix - ausser daß der Akupunkteur eventuell ein wenig suchen muß wenn er ausgerechnet da akupunktieren will....

Ein guter Piercer kennt sich trotzdem ein wenig mit Akupunkturpunkten aus - ein typischen und wichtiger Akupunkturpunkt liegt zB genau da, wo der normale erste Ohrring hinkommt....

Ja, ganz klar.

Akupunkturpunkte werden für immer "unbrauchbar".

Wenn Du Dir welche stechen lassen möchtest, dann nimm die "gängige" Stelle unten am Läppchen. Da befindet sich der Akupunkturpunkt für das Auge.

Die vegetative Rinne, also da, wo das Ohr sich rollt, nimm auf keinen Fall! Damit kannst Du Dir im ungünstigsten Fall Dauermüdigkeit einhandeln. Auch eine evtl. Schulter-Nacken-Problematik könnte sich verschlimmern.

Auch den Tragus, diesen kleinen dicken Knorpel am Ohreingang, würde ich nicht stechen lassen. Da läuft ein wichtiger Gesichtsnerv lang. Triffst Du den, könntest Du Dir eine Gesichtslähmung zuziehen.

Am Ohr befinden sich eine Menge Punkte, die mit den inneren Organen und dem Rest des Körpers in Verbindung stehen. Die Ohrakupunktur nutzt diese Verbindungen, um Beschwerden und Krankheiten zu beeinflussen. Durch das Ohrlochstechen kann nicht ausgeschlossen werden, dass etliche dieser Punkte verletzt werden bzw. zugrunde gehen. Ob auch negative Wirkungen auf innere Organe etc. möglich sind, würde ich einen Ohrakupunkteur fragen.

Alles Gute! M.

Was möchtest Du wissen?