Was muss ich tun wenn jemand im Sportunterricht durch übernanstrengung bewusstlos wird?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst da erst mal gar nichts machen, da du eine Schülerin bist und deine Lehrerin eigentlich die Aufgabe hätte, nach dem Patient zu schauen. Die hat aber wohl da auch versagt. Im Ernstfall und erst recht, wenn man sieht, dass keiner Bescheid weiss, den Notarzt rufen und den Patient bis dahin in die stabile Seitenlage bringen. Und deine Lehrerin sollte dringend ihren Rot-Kreuz-Kurs wiederholen. Das darf ihr eigentlich nicht passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen Dank rulemann. Das war genau das was ich im DRK-Kurs gelernt hatte. Mich hat es nur verunsichert, da in einer Serie jemand in ähnlicher Situation das gleiche getan hat. Also die bewusst Person hingesetzt... Falls so etwas noch einmal passiert sollte ICH dann das tun was ich für richtig halte?! Also stabile Seitenlage + Notarzt verständigen. Ich denke, dass das zu Streit mit der Lehrerin führt da ich mich im Prinzip ihren Anweisungen wiedersetzte,nicht das ich im Endeffekt noch bestraft werde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rulamann
03.11.2013, 06:32

Nicht du wirst dann bestraft sondern deine Lehrerin. Mache es nächstes Mal so, wie du es gelernt hast, dann nämlich brauchst du dir keine Vorwürfe machen, dass du ( obwohl du es richtig gelernt hast) das Falsche gemacht hast. Eigentlich sollten Lehrer auch einen Ersten -Hilfe-Kurs erhalten haben, bevor sie so unsinnige Entscheidungen treffen. Zumindest sollten sie auf Jemanden hören, der ein DRK-Kurs durchlaufen hat.

Alles Gute rulamann

7

Wenn eine bewusstlose Person wieder zu sich kommt sollte man ja eigentlich die Beine hochlagern. Dies wurde aber auch nicht getan. Im Gegenteil, die Lehrerin vorderte sie auf so schnell es ginge den Sportplatz zu verlassen und machte meine Freundin dann noch dafür runter das sie zu "dämlich" sei so zu laufen das sie nicht danach fast Tod umfalle. "Das Beste" war aus meiner Sicht das ein Kolleg Sie noch vor mir auf die Situation aufmerksam machte. Die Lehrerin tat aber nichts als sich mit dem Rücken zur bewusstlosen Person zu drehen und eine Unterhaltung mit einem Schüler anzufangen und so zutun als hätte sie nichts bemerkt. Als ich dann zu ihr ging und sagte was los war kam Sie dann doch mal schauen. Sie ging immer wieder weg und handelte, wie wir feststellten, völlig falsch. Bzw. aus meiner Sicht gar nicht, da Sie mir und 2 weiteren Mitschülern nur die Anweisung gab sie hinzustellen und wenig später dann sie hinzusetzen. Gleich danach ging sie wieder, um Hockeyschläger weg zu bringen, vom Sportplatz und ließ uns mit meiner bewusstlosen Freundin alleine. Als sie dann einige Zeit später wieder kam, war auch meine Freundin wieder bei Bewusstsein. Trotzdem sie über extremen Schwindel klagte wurde sie aufgefordert den Platz zu verlassen, mit der Begründung das die Lehrerin keine Zeit habe. Kann man betreffende Lehrerin wegen Unterlassener Hilfeleistung oder so anzeigen? Da ich der Meinung bin das so ein falsches Handeln "bestraft" werden sollte. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da jede Ohnmacht einen lebensbedrohenden Zustand darstellen kann, sollte ein Notarzt gerufen werden. Da bei bewusstlosen Patienten Schutzreflexe ausfallen und die Muskelspannung nachlässt, besteht die Gefahr, dass die eigene Zunge zurücksinkt und die Atemwege verlegt oder Erbrochenes in die Luftwege gelangt. Daher müssen bis zum Eintreffen des Arztes Atmung und Puls eines Bewusstlosen in kurzen Abständen kontrolliert werden und der Patient muss in die stabile Seitenlage gebracht werden Es war eigentlich verantwortungslos von der Lehrerin so zu handeln.

Viele Grüße rulamann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von walesca
03.11.2013, 10:26

Ist die Person wieder bei Bewusstsein, dann sollten die Beine hochgelagert werden, damit das Gehirn wieder besser mit Blut versorgt wird. Die Reaktion der Lehrerin halte auch ich für verantwortungslos! LG

3

Was möchtest Du wissen?