Was kann passieren, wenn ein Physio-Tape falsch angelegt wurde?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oftmals ist es bei Naturheilverfahren so, das es zu einer sogenannten Erstverschlimmerung kommen kann. Die sollte allerdings nach einigen Tagen wieder abklingen. Die Muskulatur, auf die ein Tape einwirkt, ist durch Schonhaltung und Verspannungen in einem desulaten Zustand, durch den Tape, wird sie gezwungen, wieder eine normale Position und Funktion einzunehmen, da hat der Muskel erstmal keine Lust drauf und reagiert darauf mit Schmerzen. Warte noch eine Weile ab und ansonsten geh nochmal zum Physiotherapeuten hin und lass den Sitz überprüfen.

MRI Befund - wie weiter?

Im Mai wR die meniskusteilentfernung (aussenmeniskus von vorne, bis über die Mitte, als sehr viel).

Es ist immer noch sehr geschwollen. War darum im Juli nochmals beim Arzt und machte MRI.

Das war der Befund. Im Verlauf neu aufgetretene Fissuren in der tibialen Knorpelschicht am lateralen Tibiakopf, Hauptbelastungszone, entsprechend neu flaues Ödem subchondral im lateralen Tibiakopf. • Bei Status nach Aussenmeniskusteilresektion im Bereich des Vorderhornes bei primär Status nach Riss kein Hinweis auf erneute Meniskusläsion. • Tendenziell progredienter Gelenkerguss.

Dazumal sagte der Arzt, ich soll 3x zum Sport (Physio) gehen und Kraft aufbauen. Ich habe dies gemacht und es wurde statt besser, immer schlimmer.

Vorletzte Woche wieder zum Arzt. Das Knie ist immer noch geschwollen und jeder Schritt schmerzt, habe sogar ruheschmerz. Es schmerzt extrem seitlich, aussen, Höhe Kniescheibe. Nun meinte der Arzt, welcher die op machte, ich soll mal Pause machen und schonen.

Was ich mache ist falsch. Wie wird es endlich besser. Die Physio wird auf 1x reduziert und nur noch mobilisieren usw, kein Kraftaufbau.

...zur Frage

Hilft Tape bei Problemen im Kniebereich??

Also es ist so, dass ich wegen meinem rechten Knie eine Bandage bekommen habe, die ich zum Sport trage. Jetzt ist die erste Sache, dass nun auch mein linkes Knie Probleme macht. Ich habe auch Physio und sonst kann man nach meinem Arzt i.M. nichts machen. Ergebnisse sieht man erst nach 3-7 Monaten, weil ich schon seit langer langer Zeit eine Fehlstellung habe. Da wir in Sport gerade Couper-Test machen (15 min laufen im Station), brauche ich eine Lösung. Also entweder ich muss mir eine 2. Bandage zulegen oder ich tape. Ich habe im Internet davon gehört und wollte fragen, ob sowas hilft. Mein Doc hat gesagt, dass es einerseits Wachsstumsschmerzen sind und der Schleimbeutel unter der Kniescheibe nicht richtig ausgebildet ist. Damit bin ich noch nicht einmal in der Lage ohne Schmerzen 1-2 min zu laufen.

LG April (14)

...zur Frage

Falsche Diagnose

Hallo, mein Hausarzt schickte mich wegen Verdacht auf Karpaltunnelsyndrom zu einer Nervenmessung. Diese war negativ. Daraufhin wurde ich wegen einer leichten Vorwölbung eines Halswirbels behandelt. Meine Beschwerden in den Händen wurden immer schlimmer. Darauhin fuhr ich zu einem anderen Neurologen, der ganz klar Karpaltunnelsyndrom diagnostizierte. Die Messung wurde auch völlig anders durchgeführt. Meine rechte Hand wurde schon operiert, und ich spüre langsam Besserung. Nun bin ich natürlich ziehmlich sauer auf den ersten Arzt, weil ich fünf Wochen länger Schmerzen hatte und fünf Wochen länger krank geschrieben war. Jetzt überlege ich, ob ich diesen Arzt nicht noch einmal ansprechen sollte. Ich möchte ihn nicht verklagen oder so, aber wenn ich dran denke, dass er die Messung immer wieder falsch macht....

...zur Frage

Speiseröhre verletzt?

Ich habe gestern ein Brötchen gegessen und dabei einen Bissen nicht richtig gekaut und dieser blieb dann in der Höhe des Kehlkopfs in der Speiseröhre stecken.

Nach einem Schluck Kaffee löste sich der Bissen.

Doch seitdem habe ich ein Brennen im Hals und Schluckbeschwerden. Es fühlt sich an, als ob die Kruste des Brötchens die Schleimhaut der Speiseröhre verletzt hat.

Heute Nacht lutschte ich GeloRevoice und heute Morgen waren die Beschwerden etwas besser.

Doch nach dem Frühstück wurde es wieder schlimmer. Viel Schleim im Hals.

Ich gehe nicht besonders gerne zum Arzt, aber der Zustand beunruhigt mich etwas.

Wie lange können diese Beschwerden andauern? Falls die Beschwerden sich nicht bessern, sollte ich dann gleich zum HNO-Arzt gehen, oder erst zum Hausarzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?