Warum läuft einem das Wasser im Munde zusammen, wenn man an Zitronen denkt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Mensch ist ein Augentier und das ZNS bringt Dinge gerne zusammen, die es dafür hält- also ein Lernprozess. Die Sinne arbeiten zusammen, und wenn du auf Zitronen konditioniert bist, ist das o.k.

Im Prinzip ist es die Stimulierung bestimmter Hirnregionen. Man kann über bildgebende Verfahren mittlerweile feststellen, welche Bereiche stimuliert werden - die molekularen Prozesse in den Synapsen der zentralen Neuronen kennt man auch, und so lernt man langsam die Prozesse im Gehirn zu verstehen. Das ist eine der spannenden Stories in der Medizin und der Neurobiologie - da gibt es noch viel Nobelpreise zu gewinnen.

Offensichtlich spielt sich in deinem Kopf eine Assoziation mit dem Geschmack von Zitronen ab, wenn du daran denkst, irgendeine möglicherweise verdrängte Erinnerung. Bei mir passiert bei dem Gedanken an Zitronen gar nichts. Dass mir das Wasser im Mund zusammenläuft passiert mir eher, wenn ich an Kaviar denke.

Die Gehirnariale für Essen werden aktiviert und somit die Verdauung im Mund eingeleitet. Das ist bei jedem anders,je nach dem was man bevorzugt.

So wie Lena schreibt das ist Kopfsache - deine Kopf denkt und die Geschmacksknospen reagieren. schöne grüße bonifaz

Was möchtest Du wissen?