Wann wieder joggen, nachdem ich mir den Kopf gestossen habe?

2 Antworten

Ich denke mal, dass Du langsam wieder anfangen kannst, ich würde es aber so einrichten, dass Du jederzeit wieder umdrehen kannst, wenn irgendwas sein sollte.

Du kannst ruhig wieder joggen gehen. Wenn es eine Gehirnerschütterung gewesen wäre hättest du unter Schwindel und Übelkeit gelitten. Wenn das nicht der Fall war, sind die Schmerzen an der Stirn von der Beule, die du wahrscheinlich hattest, übrig. Sollte es dir beim joggen schwindelig werden, kannst du ja etwas weniger trainieren, für den Anfang.

Hüftschmerzen! 14 Jahre alt und jogge regelmäßig. Bitte durchlesen!!

Hallo, ich bin 14 Jahre alt und jogge so 3-4 mal die Woche immer um 6 Uhr abends. Das mache ich nun jetzt schon seit 2 Jahren immer eine gute halbe Stunde. Manchmal bin ich weniger oft gejoggt manchmal öfters. Das erste Jahr habe ich mich nie aufgewärmt bzw. gedehnt, da ich das Training schnell hinter mich bringen wollte. Inzwischen habe ich aber gemerkt, dass das Aufwärmen ein wichtiger Bestandteil des Trainings sein sollte mit dem anschließenden Dehnen nach dem Joggen. Nun versuche ich mich immer 5 min. aufzuwärmen, wobei ich leider zugeben muss, dass ich nicht wirklich weiß wie ich jetzt direkt meine Hüfte aufwärmen soll. Ich trage seit 2 Jahren Einlagen, die alle 4tel Jahre erneuert werden und auch schon meine Knick-Füße (nach innen) erheblich verbessert haben! Außerhalb des Joggens schwimme ich 2x die Woche eine Stunde, wobei die Hüftschmerzen nicht auftreten. Und ich tanze Hip-Hop, wo man sich ja auch bewegt. Allerdings spüre ich bei diesen Aktivitäten keinerlei Schmerzen. Am Anfang waren die Hüftschmerzen auf der linken Seite, nun auf der rechten, aber sie sind immer einseitig und wechseln immer erst nach Monaten. Zwischendurch waren sie auch mal ganz weg und im ersten Jahr hatte ich sie gar nicht. Der Schmerz ist stechend und wenn ich im Moment anfange zu joggen tritt er schon nach kurzer Zeit auf und ich muss aufhören, weil es echt unangenehm ist. Auch immer mal nach der nicht abgeschlossenen Laufrunde macht siech meine Hüfte dann bemerkbar! Ich trinke oft zu wenig, denke aber nicht, dass es daran liegt. Wenn ich ne Zeit gar nicht jogge, habe ich diese Schmerzen nicht. Aber ich kann ja nicht aufhören zu joggen, sonst würde ich viel zu wenig Sport machen. Allerdings laufe ich auch nicht auf Zwang. Habe ich dolle Schmerzen lasse ich es sein. Könnte das eine Artrose sein??? Ich bin doch erst 14?? Bitte antwortet mir, zum Arzt werde ich auch gehen!!!

...zur Frage

woher könnte dieses Druckgefühl zwischen dem Nasenbein und Tränenbein herkommen?

Man sieht dort in den Ecken auch stark eine grüne Ader bei mir. Dass ich dunkle Augenlider habe, spielt jetzt wohl eher keine Rolle. Manchmal zieht es vom Oberkiefer bis zur Stirn und ich fühle mich durch die Kopfschmerzen einfach nur entkräftet. Ich kann seit einem halben Jahr auch nicht mehr so klar gucken wie damals, was das Lesen erheblich erschwert und belastend für die Augen ist. Meistens sehe ich den Text nur als Ganzes und ich kann mich kaum auf eine Zeile fixieren, sodass ich manchmal verrutsche.

Manchmal vergesse ich Wörter zu schreiben oder füge Wörter in den Satz ein, die ähnlich klingen oder an die ich nur kurz nebenbei gedacht habe. Kann es sein, dass das doch durch meine damalige Gehirnerschütterung auf einmal kommt? Ich habe gelesen, dass sowas auch eine organische Persönlichkeitsstörung mit sich ziehen kann. Es mag lächerlich klingen, aber ich habe das Gefühl die Welt heutzutage anders wahrzunehmen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?