Verzweifelt - Hautpilz unter der Brust verschwindet einfach nicht

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn es tatsächlich ein Hautpilz ist, dann creme weiter, auch wenn es besser sein sollte. Versuche auch die Creme zu wechseln. Sehr gut ist auch Teebaumöl oder Lavendelöl. Auf die Haut auftragen und dann erst die Creme drauf. Ich würde früh auchmal Penatencreme versuchen und nur abends die Pilzcreme drauf machen. Probiere mal bisschen aus. Was mir auch immer geholfen hat ist Prednisolonsalbe. Gibt es nur beim Arzt. Aber vielleicht wäre es doch mal ratsam zum Hautarzt zu gehen, die Zeit vergeht so und auch so.

dinska 07.06.2013, 10:08

Mir ist noch eingefallen, mach mal einen Baumwollstreifen und klemme ihn unter den BH oder gleich rundum mit Verschluss. Da kann der BH nicht mehr auf der Haut reiben und Feuchtigkeit wird besser aufgenommen.

2

Eincremen beim Wund sein unter der Brust bringt nichts,das verschlimmert es nur, ich habe auch das Problem, darum Puder ich mich jeden Tag nach dem Duschen unter dem Busen und die Achseln, wenn ich es nicht mache wird es dort wund, seitdem ich es mache ist es besser, nach meiner Herz OP habe ich auch Wund Gaze dort hingelegt, da durch die Narben kein Puder ging. seitdem ich es mache wird es nicht mehr Wund. also kann sich dann auch kein Pilz bilden. Lasse mal die Creme und versuche dich täglich mit Babypuder einzupudern.

Hallo...

es ist ein Versuch wert ! Die trockene Version!

Ich habe das auch in Zeitabständen und mache dann folgendes:

Haut unter der Brust reinigen,gut trocknen und dann im liegen mit Baby-Puder einstäuben.Darüber ein Zellstofftuch und darüber dann den BH.Man kann sich das ganz gut hinzaubern das der BH genau auf dem Tuch abschließt und nicht die Haut berührt! Krümmelt zwar immer ein wenig...aber es hilft!Ich mache das morgens/abends!Wenn nötig auch nochmal zwischendurch!

Aber ein Hautarzttermin ist sicherlich sinnvoll!

Und wie gesagt: ist nur ein Tipp!!!

LG AH

Nimm doch mal Mycoderm-Salbe gibt es in der Apotheke Rezeptfrei.Chlorhexedinpuder wäre auch noch eine Möglichkeit.

Gute Besserung wünscht Bobbys :)

Hey, Ich kann mir beim Besten Willen nicht vorstellen, dass man dich da rechtens drei Monate lang warten lassen darf. Hast du da mal angerufen und denen erklärt, dass es schon um einen akuten Krankheitsverlauf geht? Eigentlich müsste sich der Hausarzt damit auch auskennen. Auch der Gynäkologe sollte davon Ahnung haben. Könntest du nicht dort vorstellig werden?

Liebe Grüße

Mir hat Cytelium Spray von A-Derma super geholfen. Einmal sprühen und schon gelindert und nach 2 Tagen nur noch eine Ahnung, wo es gewesen sein kann. Ich bin begeistert von dem Spray und trage es immer bei mir. Bei dem ersten Zeichen von Feuchtigkeit oder Wundsein wird gesprüht und gut ist. Seither schwitze ich überhaupt auch nicht mehr so arg unter den Brüsten. Auch wenn die Antwort spät kommt, hoffe ich, dass sie nutzt! Alles Gute!

Mein Tipp, den ich aus der Baby-Pflege übernommen habe:

Auf jeden Fall trocken halten (Creme ist da eher kontraproduktiv, und einige Wirkstoffe machen die Haut nur empfindlicher und anfälliger): ich föne (sic!!) nach dem Duschen/Waschen/Baden mit sanfter Temperatur (oder auch kalt, je nach Fön) und habe es geschafft, die Haut unter der Brust damit langfristig zu beruhigen.

Was möchtest Du wissen?