Unterhose immer schmutzig-egal was ich tue und bekomme meine Periode nich.

3 Antworten

Im Großen und Ganzen hat die Freundin schon Recht. Ihr seid in einem Alter, wo die Produktion der weiblichen Hormone langsam aber sicher anläuft. Wenn keine Pilzerkrankung vorliegt, ist dieser leichte Ausfluss normal. Sag es Deiner Mutter und frag sie nach Einlagen, diese Allways etc. Und Du brauchst Dich auch nicht vor Deiner Mutter deswegen zu schämen. Wetten, ihr ging es vor einigen Jahren genauso? Sie kennt sich also aus und wird Dir bei allen Fragen immer helfen, Mütter sind so. LG

Hallo stankie,

man könnte das alles ganz genau erklären warum dies bei Dir passiert das was da in Deiner Slip ist ... Weissfluss ein paar Zusammenhänge dazu

Weißfluss ist eines der ersten Zeichen dafür, dass bei einem Mädchen die Pubertät begonnen hat.

» Etwa in den nächsten zwei Jahren nach Einsetzen des Weißflusses bekommen die meisten Mädchen ihre erste Regel.

» Weißfluss ist ein natürliches Sekret, das der weibliche Körper vor allem aus zwei Gründen bildet: Damit die Schleimhäute der Scheide feucht bleiben und Bakterien aus der Scheide geschwemmt werden, die dort nicht hingehören. Weißfluss erhält also die Scheide gesund.

» Es ist von Mädchen zu Mädchen unterschiedlich, wie viel Weißfluss es durchschnittlich hat. Außerdem verändern sich Menge, Farbe und Konsistenz je nach dem, an welchem Tag im Zyklus sich ein Mädchen befindet. Er kann fast flüssig und durchsichtig sein, aber auch zäh und milchig oder eher gelblich gefärbt.

» Mädchen, die schon ihre Tage haben, bekommen trotzdem in den Tagen zwischen einer Regel und der nächsten den natürlichen Weißfluss.

» Wenn Dich das Gefühl im Slip nervt, kannst Du Slipeinlagen verwenden. Aber bitte keine Tampons. Der Weißfluss muss abfließen können, damit er seine natürliche Reinigungsfunktion übernimmt.

» Der Geruch sollte normalerweise eher dezent sein.

Wenn sich der Weißfluss verändert!

» Fischiger oder aufdringlicher Geruch, eher grünlich oder stark gelb verfärbter und flockig, bröckelig aussehender Weißfluss - oft begleitet von starkem Juckreiz und Rötungen - können ein Zeichen für einen Scheidenpilz oder auch eine Geschlechtskrankheit sein. In so einem Fall sollte kurzfristig der Frauenarzt aufgesucht werden. Er/sie kann schnell helfen, das Problem aus der Welt zu schaffen. (Quelle Bravo.de)

Nun wäre es das Sinnvollste Du spricht einmal mit Deiner Mutter darüber, sie sollte Dein erster Ansprechpartner sein in solchen Sachen Es ist etwas ganz natürliches ohne was da in Deinem Körper passiert und braucht Dir absolut nicht peinlich zu sein. Wichtig ist natürlich in dem Zusammenhang die Hygiene

Sie wird Dir dann genau sagen was man in solchen Fällen benutzt Slipeinlagen udgl.. Sie kann mit Dir auch über andere wichtige Dinge sprechen z.B. Verhütung udgl.

Es gibt einige dieser Seiten die zur Not auch einmal solche Fragen altersgerecht erklären können.

http://www.labbe.de/mellvil/index_kk.asp?themaid=8&titelid=52

VG Stephan

Dein Körper bereitet sich schon mal vor, deine Periode lässt nicht mehr lange auf sich warten. Wenn du das eklig findest, dann mach Slip Einlagen in deine Unterhose. Die fängt den Ausfluss und den Schleim auf. Und wasch dich einfach jeden Tag einmal, es muss nicht einmal mit Seife sein. Einfach abwaschen, das reicht. Du bekommst sicher bald deine Periode.

Hängen Bauchschmerzen und Vaginal Probleme mit einander zusammen??? Hilfe!!

Hallo ich bin seit Jahren wirklich verzweifelt. ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Mir war und ist es total peinlich, deswegen war ich auch nie deswegen beim arzt . Also ich bin 16 Jahre alt, weiblich und noch Jungfrau. Schon seit sehr vielen Jahren, bin ich immer wieder am überlegen, ob ich vieleicht einen scheidenpilz habe. ( Ich bin jahrelang im Verein geschwommen ). Also ich habe schon seit diesen ganzen Jahren Juckreiz an den Schamlippen und auch in der nähe des Kitzlers. An den inneren und an der innenseite der äußeren Schamlippen ist immer ein weißlicher belag, der ziemlich übel riecht ( den Geruch bekommt auch nur sehr schwer mit seife von den Fingern ) und ich nässe meine Unterhosen immer sehr stark ( ich glaube so nennt man das ) und das riecht auch sehr übel und ist sehr unangenehm.Seit ein paar Jahren benutze ich auch Slip einlagen, diese sind meist gelblich gefärbt und riechen auch übel. Meine Periode habe ich, schätze ich, sehr normal. Nach diesen Beschwerden, aber auch schon vor vielen Jahren, kamen Bauchschmerzen dazu. die Bauchschmerzen sind sehr unterschiedlich. Mal sind sie zentriert, mal nicht. Manchmal sind sie direkt beim Magen ( meinst dann ein eher stechender Schmerz), mal im Gnazen Bauch Raum und mal im unteren Bauchraum ( wobei ich da schlecht zwischen Regelbeschwerden und Bauchschmerzen unterscheiden Kann ). Eine Zeit lang habe ich auch Krämpfe gehabt ( mal sehr stark, mal weniger stark ), aber jetzt seit einiger Zeit nur sehr selten. Ich habe Blähungen, Durchfall und manchmal das Gefühl als wäre es eine Verstopfung, aber dass ich mehrere Tagen den tarm nicht entleeren konnte, hatte ich nie. Manchmal ziehen die Schmerzen auch in den Brustkorb. Ich zhabe gelesen, das Gase im Verdauungstrakt, das Zwergfell bringen kann gegen das Herz zu drücken (oder so ähnlich ) und das man davon dann Schmerzen im Herzen bekommen kann , deswegen könnte das ja vielleicht wichtig sein: Ich habe manchmal Schmerzen im linken Bereich des Brustkorbes (meist sehr zentriert, manchmal auch im rechten). Die Schmerzen halten meist aber nur sehr kurz an, manchmal sind sie auch krapfartig und für ein paar Milli-sekunden sehr stark. ( Da ich das erst heute gelesen habe, kann ich mir die Schmerzen nicht dadurch eingebildet haben können) Ich habe festgestellt, dass ich auf Schokolade reagiere und ich glaube es könnte such eine Laktose-Intoleranz und Fruktose.Intoleranz sein, denn es geht mir besser seit ich mich laktosefrei ernähre und nicht so viele Frucht-Cocktails ( ohne Alkohol) trinke ( iso-Getränke trink ich nicht, meine Mutter sagt da ist häufig Fruktose zu gesetzt). Ich glaube nich, dass die Schmerzen was mit der Psyche zu tun haben ( zumindest ,wenn doch, nicht so viel), denn ich hab sieschon über so viele jahre und auch ohne Stress habe ich sie. Meint ihr, dass die beiden Sachen, also der " Vaginalpilz" ( wenns denn einer ist ??) und die beschwerden im Magen-Darm-Trakt miteinander zusammen hängen???????? Vielen, Vielen Dank für Hilf

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?