Überweisung Facharzt-Quartal Gültigkeit?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für einen Orthopäden braucht Dein Mann keine Überweisung, - seine KK-Versicherungskarte reicht völlig aus.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke für deine Antwort. Da es nur eine Befundbesprechung war, brauchte er keine Überweisung, ansonsten ja. Hatte heute früh noch beim Orthopäden angerufen. Leider ist der Befund nicht gut und es werden zwei OP auf ihn zukommen. Einmal Meniskusriss und dann Bandscheibenvorfall an der LWS. Es wird nicht langweilig und das schon seit Jahren. Egal müssen wir durch.

0
@sonne123

Tja, das Älterwerden ist nichts für Feiglinge..;-)) Dann ist das aber neu, dass man für den Orthopäden eine Überweisung benötigt, ich bin da immer so hin und wurde nie abgewiesen. LG und Deinem Mann viel Erfolg,

2
@Winherby

Es gibt hier einige Ärzte die eine Überweisung fordern. Zum Beispiel auch der Lungenfacharzt oder Phlebologe, wo mein Mann schon seit einigen Jahren in Behandlung ist. Selbst wenn er nur ein Rezept braucht.

Tja das ist nichts für Feiglinge, wohl wahr.... blöd nur wenn es nur noch ein paar wenige Jahre bis zur Rente sind, aber körperlich alles nach und nach nicht mehr zum besten bestellt ist.

LG und einen schönen Feiertag

0
@sonne123
Kann ein Patient einen Arzt auch ohne Überweisung aufsuchen?
Ja. Ausgenommen sind laut BMV-Ärzte § 13 Absatz 4 nur Fachgruppen, die ausschließlich auf Überweisung tätig werden dürfen: Ärzte für Labormedizin, Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, Nuklearmedizin, Pathologie, Radiologische Diagnostik bzw. Radiologie, Strahlentherapie und Transfusionsmedizin.

Dies ist ein hierhin kopierter Text der Kassenärztlichen Vereinigung. Für die o. g. Facharztpraxen ist die Überweisung also zwingend, für die anderen alle nicht, also auch nicht für die Orthopäden. Dass der Orthopäde Deines Mannes eine solche Überweisung verlangt, finde ich daher leicht merkwürdig.

Deine eigentliche Frage steht dort auch beantwortet:

Sind Überweisungen quartalsübergreifend gültig?

Ja, das ist in Anlage 2 zum BMV-Ä geregelt. Wird der Überweisungsnehmer erst im Folgequartal tätig, ist die ausgestellte Überweisung trotzdem gültig. Voraussetzung: Der Patient legt eine gültige Versichertenkarte oder einen anderen gültigen Behandlungsausweis des zuständigen Kostenträgers vor. Bei sonstigen Kostenträgern gelten Besonderheiten.

Da stimme ich Dir völlig zu, wenn man noch nicht in Rente ist, aber bereits Beschwerden hat, über die man sonst nur von älteren Rentnern Klagen hört, dann ist das wirklich blöd. Ich kann mir nicht erklären warum, aber ich dachte bis jetzt, dass Du und Dein Mann bereits in Rente seid. Auch Euch wünsche ich einen schönen Feiertag.

1
@Winherby

Also ist die Überweisung dann trotzdem gültig. Danke für die Recherche. Gut zu wissen. LG😃

1

Hat der Orthopäde das MRT machen lassen? Dann brauchst du gar keine Überweisung. Dein Mann muss nur die Versichertenkarte einlesen lassen.

Danke für deine Antwort. Hatte heute früh noch angerufen beim Orthopäden. Da es nur eine Befundbesprechung war, ist eine Überweisung nicht unbedingt erforderlich, ansonsten ja. Der Orthopäde hatte eine ÜW zur MRT ausgestellt und in der Radiologie im KH fand die Untersuchung statt.

0

Eine Überweisung aus dem Vorquartal ist nicht mehr gültig im neuen Quartal. Vordatieren geht nicht.

Ich korrigiere mich, wenn das Quartal vorbei ist, muss eine gültige Versichertenkarte vorgelegt werden und dann ist auch noch die Überweisung aus dem Vorquartal gültig.

2

Was möchtest Du wissen?