Trampolinspringen-starke Rückenschmerzen ??

2 Antworten

Lass Dich nicht verrückt machen, denn Trampolinspringen ist sehr wohl gut und gesund für den ganzen Körper, denn es werden alle Muskeln dabei beansprucht und gestärkt. Wenn Du jetzt Schmerzen an einer Stelle des Rückens bekommen hast bedeutet dies lediglich, dass Deine Muskeln in diesem Bereich derzeit noch überfordert sind. Diese Partie bei den Schulterblättern braucht noch mehr Training um im Gleichklang mit den anderen Muskeln zu sein. Wenn man eine Sportart mit viel Begeisterung und Spaß beginnt, neigt man halt schon mal dazu etwas zu übertreiben und man bekommt Beschwerden, z. B. Muskelkater. Das kann Dir bei jeder Sportart so passieren, nicht nur beim Trampolin-Springen. Ist diese Sportart dann gleich ungesund? Nein ! Nur ungewohnt. Man muss also erstmal etwas reduzieren, damit alle Muskel in ihrer Leistungsfähigkeit in Balance kommen. Lies Dir mal aufmerksam meinen Tipp durch, dort habe ich es alles einigermaßen ausführlich erklärt. Dort wirst Du auch lesen, dass sich all Deine Muskeln dabei kräftigen, dadurch wirst Du an Gewicht etwas zulegen und nicht etwa abnehmen. Nun wünsche ich viel Spass, Gruß, Herbert

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/heben-sie-ab-

Für Knie ist diese Sportart Def. nichts.

0
@user125

Wie kommst Du jetzt auf Knie ??? Wo und wann hat sie denn über Knieprobleme geklagt? Kann diese Stelle nicht finden, nur über Rücken- und Schulterprobleme.

0

Ich denke das kommt von der ungewohnten Bewegung und Belastung. Du solltest langsam anfangen und das Pensum allmählich steigern. Wenn Du allerdings weiter Schmerzen hast, ist es vielleicht doch nicht der richtige Sport für Dich.

Unerklärbare starke Zunahme meiner 11 Jährigen

Hallo zusammen. Hallo zusammen. Es ist nun über 5 Monate her als ich über Gewichtsprobleme meiner mittlerweile 11 Jährigen Tochter berichtet habe. Zur Erinnerung damals wog sie bei 147cm fast 49kg Seitdem besuchte sie regelmäßig einen Sportverein und bis zu den Weihnachtsfeiertagen waren durch ihre Einsicht und ihr Engagement 4kg herunten worüber ich und sie natürlich auch sehr stolz war... Sie war auf einen tollen weg und ich dachte sie wusste nun selber wie sie richtig mit Essen umgehen soll.

Ab Weihnachten dann ging es aber anscheinend nur noch in eine Richtung, sie wollte den Sportverein nicht mehr besuchen nahm nur noch fetthaltige und zuckerhaltige Nahrung zu sich, ließ sich bei Oma verwöhnen und ließ sich nur noch hängen... Als ich sie beim abermaligen Genuss eines Schokoriegels mal auf die Menge an Zucker hinwies entgegnete sie nur dass es eine Ausnahme sei und sie ja eh abgenommen hatte...

Gestern dann vermesste sie der Arzt wegen einer Dosis eines Medikaments wegen ihrer Pollenallergie und ich war geschockt! Sie ist zwar auf 150cm gewachsen aber aus den 45Kg vor Weihnachten sind in 3 Monaten 52.7Kg geworden... Ich kann mir ihr plötzliches Desinteresse überhaupt nicht erklären... Zumal es weder Probleme in der Familie noch mit einer Krankheit gibt. Ist sie nun eigentlich übergewichtig? Was kann passiert sein das sie soo zunimmt? Weil fast 8 Kilo sind schon krass... Oder passierte das bei euch oder eueren Kindern in diesem Alter auch?

...zur Frage

Kreislaufprobleme-durchs Dunkel/Schlafmangel oder Infekt?

Hallo User, Meine Cousine ist zu Besuch bei mir und wir waren heute im dialogmuseum in Frankfurt . Wir haben da eine 90 Minuten lange Führung durchs stockdunkle gehabt, das war schon etwas Nerven aufreibend. Davor haben wir die letzten 2 Nächte nicht so viel geschlafen also sind so gegen 0:30 eingeschlafen und gegen 9:30 aufgewacht. Ich bin 13 meine Cousine wird 10. wir haben heute noch nicht viel gegessen, nur Frühstück, das Wetter ist schwül. Wir waren schon auf der hinfahrt (30 min) müde und ich hatte auch Kopfweh. Während der Führung hatte ich leichte Bauchweh und Übelkeit was ich aber oft habe bei Stress und so. Danach hatten wir dann beide nochmehr Kreislaufbeschwerden, Schwindel, Kopfweh, leichte Übelkeit. Naja wir waren 90min im Dunkeln und da auf nem simulierten Boot, war aber kaum Wellengang. Wir haben dann Cola getrunken und ich hatte voll Lust auf ein Stück quarkkuchen in der Bäckerei hab den dann aber doch nur bis zur Hälfte gegessen, meine Cousine hat sich ne kleine Brezel geholt die sie dann langsam gegessen hat. Im Auto haben wir dann beide etwas geschlafen und sie hat sich bei uns Zuhause noch etwas aufs Sofa gelegt. Dann sagte sie ihr ginge es besser, sie wollte aber nichts essen und ich auch nicht. Ihr geht es jetzt schon wieder einigermaßen aber ich habe immer noch Kopfweh, Schwindel, leichte Übelkeit, eiskalte Hände-obwohls draußen warm ist, ich fühle mich zitterig und mein mund ist trocken. ich friere manchmal so ein bisschen und wenn ich aufstehe, sind meine beine ganz weich und mein herz klopft schnell. Ich hab schon Korodintropfen (20) genommen und Cola getrunken. Es wird aber nicht so wirklich besser... Ich habe auch starke nackenverspannungen. Ein blutdruckmessgerät haben wir leider nicht. Jetzt meine frage: können unsere Kreislaufprobleme halt von Schlafmangel, der Tour im Dunkeln...kommen oder ist das vielleicht der Anfang eines Infekts(magendarmgrippe oder grippe)??? Stuhlgang ist normal bei mir. Ich habe Angst, dass sich eine von uns davon übergeben muss!! Was kann ich noch tun und woher kommt das? Bitte schnell Antworten! Eure millionearth

...zur Frage

Wie lange dauert ein Termin zur Gallen-OP?

Hallo liebe Leute..habe ja letztens berichtet, dass ich eine Gastritis habe. Hatte aber von Anfang an kein gutes Gefühl. Die Stuhlproben sind auch da, da erfahre ich die Ergebnisse morgen. Naja, dann bekam ich von Donnerstag auf Freitag Nacht mal wieder Schmerzen, ging aber zum aushalten. War dann am Freitag in der Arbeit bekam so gegen halb 3 Schmerzen, irgendwann nach 2 Buscopan Plus Tabletten wurde es auch nicht besser, um 5 hätte ich aus gehabt, bin aber dann doch ne viertelstd früher gegangen und bin dann zum Arzt "gekrochen", ich weiß echt nicht wie ich es geschafft hab hatte so starke schmerzen;-( beim arzt angekommen musste ich dann noch brechen, war total gelb und hatte schweißausbrüche und kreislaufprobleme..dann kam der krankenwagen und ich wurde ins klinikum gefahren:-( dort ewige std gewartet und beim ultraschall kam raus, dass es gallensteine sind. Das waren so abartige schmerzen, da will man sich am liebsten aufgeben man ist zu nix mehr fähig....schrecklich. durfte dann in der nacht um 2uhr heim, aber muss operiert werden. Morgen geh ich zur Hausärztin wegen den Stuhlproben, und werd ihr berichten was passiert ist. Man hat eine Magenspiegelung vor der OP angeordnet, aber ich finde das ist unnötig, bei meinem Papa wurde das auch nicht gemacht und ich pack es echt nicht mehr lange. Es geht seit fast 4wochen so und freitag so schlimm wie noch nie. Wenn meine ärztin einen Termin ausmacht, wie lang dauert sowas denn ungefähr? Will endlich wieder befreit sein von den Schmerzen und den Einschränkungen:-( hab so angst dass nochmal ne kolik kommt. Hab freitag nur brot gegessen was ich sonst vertragen habe. Und jetzt pass ich noch extremer auf:-(

...zur Frage

Plötzlich Schmerzen bei Sex nach abeklungener Blasenentzündung - Hilfe!

Hallo zusammen,

bevor ich mein Problem genauer schildere: Ich war bereits beim Hausarzt, zwei Mal beim Frauenarzt und beim Urologen. Also am liebsten wären mir Tipps wie "Ich habe Ähnliches erlebt und es war dies oder jenes" und keine Empfehlungen al a: Geh zum Arzt. Das ist sozusagen meine letzte Hoffnung, dass das hier jemand liest und Gleiches/Ähnliches erlebt hat. Bin echt ein bisschen verzweifelt. Vor ca. drei Wochen hatte ich eine ziemlich starke Blasenentzündung. Es war Blut im Urin und ich hatte richtige Krämpfe im Unterleib. Außer "zu viel Sex" ist mir nichts eingefallen woher das wohl gekommen sein konnte. Hab dann vom Hausarzt Antibiotika bekommen und es wurde dann auch besser. Danach, als es mir besser ging und ich alle Antibiotika Tabletten genommen hatte, hatte ich wieder Sex mit meinem Freund. Am Anfang ging es aber auf einmal hatte ich mega schmerzen. Danach auch noch mind. 2 Tage lang. Das Komische: Die Schmerzen sind nur auf einer Seite direkt ca. 2 cm im Eingang der Mumu und fühlen sich an als wäre etwas aufgekratzt/aufgeschürft oder wund. Mit diesen Beschwerden bin ich dann zum Frauenarzt. Dort wurde ein Pilz festgestellt der durch die Antibiotika kam. Der wurde dann erfolgreich behandelt, aber die Schmerzen beim Sex und danach kamen wieder. Wieder zum Arzt. Alle möglichen Tests gemacht auf Geschl. Krankheiten, Urin getestet, Blut getestet: Alles i.O. gewesen. Dann bin ich zum Urologen weil ich dachte vll. ist doch was mit der Blase. Aber auch da: Alles ok. Ich bin echt ratlos und habe große Angst dass ich nie mehr schmerzfrei sex haben kann! Dabei war doch vor dieser besch. Blasenentzündung alles ok und ich hatte nie Probleme! Was könnte das denn sein bzw. was kann ich noch tun? Danke schonmal! Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?