Tochter 7 jahre seid 5 tagen keinen stuhlgang

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo..,

wenn ein Kind dreimal am Tag oder alle drei Tag Stuhlgang hat beides ist normal. Wenn es dann halt einmal fünf Tage dauert sollte man dem Kind einmal ein, zwei Löffel Rizinussöl geben oder . Aber Vorsicht man kann hier die Grundlage dafür schaffen das die Tochter später ohne Abführmittel Probleme hat.

Ich weis nicht wie viel Deine Tochter am Tag trinkt ...

Vielleicht stehen hier noch ein oder zwei kleine Tipp drin http://www.gesundheitfuerkinder.de/beschwerden-und-erste-massnahmen/verstopfung.html?showall=1#97b04

VG Stephan

Meine kleine fast 3 bekommt das auch im Moment. Sie leidet seit fast 2j an akuter verstopfung.es wird joch helfen, Wirkung braucht nur ein paar tage.

Du kannst es mal mit Backpflaumen versuchen, wenn sie das mag und viel trinken und bewegen. Wenn das jetzt aber in ein bis zwei Tagen nicht klappt, dann würde ich nochmal zum Arzt gehen, evtl. muss ein Einlauf gemacht werden.

Moin Sunny705,

einfach erst einmal abwarten. Das ist jetzt noch gar nichts akutes. Du hast ihr ja Movicol verabreicht und das sollte jetzt erst einmal reichen. Solange es keine Beschwerden wie Übelkeit oder Erbrechen gibt, muss man sich über den aktuell ausbleibenden Stuhlgang noch keine Sorgen machen.

Der Wirkungseintritt kann auch bei Einnahme von Movicol (vor allem bei erstmaliger Anwendung) bis zu 3 Tage andauern. Das trifft vor allem bei hartnäckiger Verstopfung zu.

Also erst einmal: Keine Panik.

Akut ist das jetzt auf jedenfall noch nicht.

Viele Grüße

Hallo,

ganz lieben Dank für die vielen Antworten!

Gestern spät Abends konnte Sie endlich, auch wenn noch schmerzhaft. Ich hoffe das durch die Einnahme von Movicol der Stuhlgang noch weicher wird, so dass Sie keine Angst mehr hat!

LG

0
@Milizzy

Hallo Milizzy,

ja das versuche ich ihr auch zu erklären! Dann sie mehr trinken muss! Es ist nicht leicht! Nun hat Sie heute Mittag nochmal Stuhlgang gehabt und heute abend musste Sie auch und dann hat Sie es aber verweigert! Hoffe das Sie Ihre Angst überwindet!

LG

0
@sunny705

Moin,

alles zu seiner Zeit. Nur kein Druck machen; Stress schon gar nicht.

Der Stuhlgang kommt dann, wenn es soweit ist. Ob nun mehrmals am Tag oder einmal in der Woche, das ist letztendlich egal. Die Hauptsache ist: der Stuhlgang ist da.

Alles andere: Über das Wieso, Weshalb und Warum, darum muss man sich nicht kümmern. Das ist alles irrelevant. Wie gesagt: Stuhlgang muss nicht jeden Tag und auch nicht jeden zweiten Tag da sein.

0

Movicol gibt es jetzt auch in der Schoko-Geschmacksrichtung. Schmeckt wirklich gut.

Also man muss ganz viele trockenpflaumen essen aber immer viel wasset hinterher. Bei mir hats immer geholfen davon kriegt man halt durchfall aber es wird dann alles halt rauskommen und der durchfall hällt nicht ewig sondern solange die versgopfung besteht.also die pflaumen essen und dann wasser hinterher. Probiert das ,es hilft wirklich. :) gute besserung.

Holla! immer langsam mit die jungen Pferde!

Ganz viele Trockenpflaumen essen? Wie viele? Eine halbe Packung, eine ganze? Alle auf einmal? so wie sie aus der Packung kommen, oder wie?

Jedes Stück Trockenobst wird sich im Volumen verdoppeln. Bei einem Kind von 7 ist nicht viel Platz im Verdauungstrakt. Bei Verstopfung seit 5 Tagen wird die Peristaltik des Darms sicher nicht sehr flott sein. Die Obstpampe klebt dann nur überall fest und kommt nicht durch die Windungen. Da sind doch Koliken vorprogrammiert.

Hast du auch daran gedacht, dass Trockenpflaumen geschwefelt werden. Die Sulfite daran sind für Kinder nicht gut. Die verträgliche Dosis daran kann mit zwei oder drei Stück für ein Kind schon überschritten sein. Es sind ja nur die Salze der Schwefligen Säure...

0

Was möchtest Du wissen?