Tilidin und Aggressionen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aber grade mit Tilidin hast du da grade etwas das sehr schnell abhängig macht! Das deine Aggressionen mit dem Tilidin zusammen hängen trifft höchst wahrscheinlich auch zu da es dafür bekannt ist, es gibt recht viele Tilidin abhängige und auch einige Reportagen zu dieser Medizin und wie gefährlich ihre Nebenwirkungen wie z.B. diese Aggression eigentlich sind. Ich würde dir dringend raten dir ein anderes Medikament verschreiben zu lassen, grade dann wenn du sagst das du schon unter Abhängigkeit gelitten hast, denn Tilidin ist wirklich enorm gefährlich und sollte eigentlich auch nur im äußersten Notfall als letzte Option verschrieben werden!

Alles gute!

10

vielen Dank für deine Antwort. Nehme das Tilidin jetzt nicht mehr. Diese unglaubliche Wut ist unerträglich

0

Ich habe Rheuma (Bechterew) und nehme gegen die Schmerzen Lebertran ein. Er enthält Vitamin D, Vit A und viel Omega-3-Fettsäuren. Täglich 1 EL gekühlt vor dem Essen, und dann tut mir nichts mehr weh. Ich brauche auch kein MTX und Cortison mehr.

Ich kenne Deine Schmerzarten nicht, aber Vitamin D ist ja eh gut bei Brustkrebs, da würde ich das mal probieren an Deiner Stelle. Gibts in der Apotheke, etwa 10 EUR pro Liter. Vielleicht hilft es Dir ja gegen die Schmerzen - hilft auch bei Depressionen!

10

vielen Dank für deine Antwort. Ich nehme tägl. 5000 i. E. Vit. D und noch andere Vitamine ein. Gerade wg. Brustkrebs : - ) Hatte einen Vit. D - Mangel.

0
40
@schaalsy

Aha, interessant. Habe gelesen, daß Mangel an D zu Brustkrebs führen kann... aber Du kannst ja trotzdem mal den Lebertran probieren. Vielleicht hilft diese Kombi gegen Deine Schmerzen.

0
10
@Hooks

Danke. Lebertran habe ich als Kindheitserinnerung. :-)

0

Wer kann in dieser Situation noch helfen?

Liebe Community, ich weiß nicht, ob ihr für diese Art von Problemen auch zuständig seid, ich versuch es einfach mal. Mein Sohn ist schon von klein auf der Meinung gewesen, er sei von uns schlecht behandelt worden. Eine permanente Unzufriedenheit baute sich in ihm auf, die in Aggressionen endete. Von Jahr zu Jahr wurde es schlimmer. Mit meinem zweiten Mann verstand er sich anfangs gut, das Verhältnis wurde allerdings auch immer schlimmer, was aber auch mit an meinem Mann lag. Nun ist das Verhältnis so zerrüttet, dass ich meinen Sohn aus dem Haus werfen musste, weil er nur noch aggressiv war. Ich vermute, dass er psychisch krank ist. Er bedroht uns, meinen Mann und mich, benimmt sich mehr als schlecht und ist nicht fähig, einer geregelten Arbeit nachzugehen. Alles was er beginnt, läßt er nach kurzer Zeit wieder fallen. Er kann nichts durchziehen. Ein Anruf beim Arzt, mit der Bitte meinen Sohn doch in die Psychiatrie einweisen zu lassen, brachte nichts. Das müsse freiwillig geschehen, sagte der Arzt. Allerdings habe ich wirklich Angst, dass mein Sohn noch ganz ausrastet und sich oder seinem Stiefvater etwas antut. Er ist im Moment wie von Sinnen, auch nicht mehr ansprechbar. Wir haben natürlich Angst, wer kann in diesem Falle noch helfen?

...zur Frage

Tilidin 2 mal 50mg. Absetzen, da ich mich damit sehr schlecht fühle?

...zur Frage

brauche dringend antidepressiva?

ich habe mich solange dagegen gewehrt, aber es geht einfach garnichts mehr. ich komme nicht mehr aus dem bett. es geht nicht mehr. wollte einen termin vereinbaren, selbst das ist zuviel und wenn ich durchgekommen bin, hieß es es dauert ein halbes jahr. solange kann ich doch nicht warten? was kann ich tun?

...zur Frage

Kann mir einer ein rezeptfreies Medikament bei Depression empfehlen?

Ist nur eine leichte Depression. Deswegen will ich nicht zum Arzt!

...zur Frage

Sollte man Anitdepressiva mit 22 Jahren nehmen?

Hallo mich würde interessieren ob man mit 22 Jahren Antidepressiva nehmen kann? Oder ist es zu früh und schädigt den Körper?

...zur Frage

Antidepressiva, was wirkt am Bessten? Was ist mit dem Medi für AD(H)S? Concerta/Strattega

Ich habe meine Psychologin vorhin telefonisch gefragt, ob ich Antidepressiva nehmen darf, da meine Homöophatin dies empfohlen hatte. Ich nehme seit einigen Wochen wieder Concerta (35 mg) für mein AD(H)S. Meine Psychologin sagte, dass man mit diesem Medi keine Antidepressiva kombinieren soll, da das Medikament selbst Depressionan auslößt. Sie empfahl mir Strattega für die Konzentration. Meine Mutter meint aber, dass es so geht. Jetzt ist meine allgemeine Frage, wer vielleicht mit Antidepressiva Erfahrung hat und wer mit Concerta und Strattega Erfahrung hat in Verbindung mit Antidepressiva und mit Strattega allgemein Erfahrungen, da ich das noch nicht genommen hatte. Ich werde mit meiner Psychologin und wahrscheinlich auch mit meinem Kinderarzt darüber reden, ich recherchiere auch gerade im Internet und erkundige mich, aber ich dachte mal, ich frage auch hier mal nach, ob jemand Erfahrungen hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?