Stromkosten durch private Krankenversicherung bei Schlafapnoe?

1 Antwort

Hallo!

Ganz ehrlich: das kann ich mir nicht vorstellen. Ich hatte auch bisher noch nie davon gehört. Aber da ich auch nachts immer Pumpen laufen habe, fand ich das ganz interessant und habe mal recherchiert. Wobei ich nie auf die Idee gekommen wäre, die Stromkosten irgendjemandem in Rechnung zu stellen...

Das scheint tatsächlich nur für die gesetzlichen Versicherungen zu gelten. Es gibt ein Urteil des Bundessozialgerichts: "Der Anspruch auf Versorgung mit einem Hilfsmittel nach § 33 Abs 1 S 1 SGB 5 umfaßt auch die Versorgung mit der zum Betrieb des Hilfsmittels erforderlichen Energie." (BSG, Az. 3 RK 12/96) (http://mobilista.eu/164/stromkosten-von-der-krankenkasse-fuer-rollstuhl-beatmung-und-co/)

Da aber die privaten Versicherer nicht dem Sozialrecht unterliegen sondern eigene Versicherungsbedingungen in ihren jeweiligen Verträgen festlegen können, scheinen die nicht daran gebunden zu sein.

Ich habe mal im Vertrag meiner Versicherung (HUK) nachgesehen, da steht dazu folgendes: Für Unterhaltungs- und Betriebskostenfür Hilfsmittel wie Strom oder Batterien wird nicht geleistet.

Wahrscheinlich bleibt dir nichts anderes übrig, als bei deiner Versicherung anzurufen und nachzufragen.

Viele Grüße, Lexi

Risikoaufschlag wegen Reflux bei der privaten KK?

Ich habe die Option, in die private Krankenversicherung zu wechseln und beschäftige mich gerade mit Vor- und Nachteilen. Nun ist es so, dass ich an Reflux erkrankt bin, deren Symptome aber durch Medikamente kaum noch auftreten. Wisst ihr vielleicht, ob eine Refluxerkrankung als schwerwiegend eingestuft wird und der Aufnahme in die private Krankenversicherung im Wege steht, bzw. ein Risikoaufschlag auf mich zukommen könnte? Wenn das nämlich der Fall wäre, würde ich es bleiben lassen.

...zur Frage

Suche private Krankenversicherung ab 60 Jahre?

Mein Onkel ist knapp 60 Jahre alt und er will jetzt noch in die private Krankenversicherung wechseln. Er ist krank und seine Kasse zahlt ihm kaum etwas. Für alle Leistungen muss er tausend Formulare ausfüllen und dann werden die Anträge sowieso abgelehnt. Meines Wissens nimmt die Private nur Versicherte bis 40 Jahre. Gibt es eine private KK, die noch so alte und kranke Versicherte aufnimmt?

...zur Frage

Aus Reha wegen Hüft TEP gekommen - wo finde ich eine leicht umzubauende Toilettensitzerhöhung?

Hallo Gemeinde, bin am 29.6 aus der Reha gekommen. Hüft TEP. Nun benötige ich eine Toilettensitzerhöung. Aber möglichst eine,wo Originalbrille und Deckel erhalten bleibt, und die man nur aufsetzen kann und wieder beiseite stellen kann.

Oder mit wenigen Handgriffen aufsetzen und abnehmen kann.

Gibt es sowas? Hab schon 2 Sanitätshäuser angeschrieben,aber keine Antwort.

...zur Frage

Was wird gemacht bei den Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft?

Und werden alle Vorsorgeuntersuchungen von den Kassen bezahlt? Wenn nicht, welche nicht? Welche Vorsorgeuntersuchungen gibt es genau?

...zur Frage

Ist die private Krankenversicherung qualitativ besser als die gesetzliche?

Ich selbst bin gesetzlich versicher, kenne aber auch Leute die privat versichert sind. Welche Vorteile hat denn die private Krankenversicherung, ausser das man schneller einen Termin bekommt? Gibt es auch so etwas wie Qualitätsunterschiede?

...zur Frage

Müssen Orthesen verordnet werden?

Wenn jemand eine Orthese haben möchte, um den Rücken zu stützen, muss er die verordnen lassen oder kann man auch so ins Sanitätshaus gehen und sich eine holen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?