Sind Ohrlöcher schlecht für die Durchblutung oder das Nervensystem?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Bibber

Akupunktur ist mit Ohrstechen nicht zu vergleichen. In der Akupunktur wird nicht das Ohr durchstochen sondern die Energiebahnen angestochen die mit dem Nervensystem korrespondieren. Es gibt dadurch eine elektrische Leitung.

Beides sind total verschiedene Welten.

Das Ohr ist der umgekehrte Embrio. Also die Stellung die der Mensch im Mutterleib einnimmt, das heisst sehr sensible elektrische Bahnen fliessen durch das ganze Ohr. Diese verkümmern und kommen in Stau, durch das Durchstossen der Ohren. Sie haben also Auswirkung auf die Durchblutung, Nervensystem aber noch schlimmer Energiesystem, das zieht sich wie ein gesamtes Netz durch den Menschlichen Körper und ist genau so wichtig, wenn nicht sichtbar denn doch spürbar. In diesem Sinne Sibylle

Ich weiß zwar beim besten Willen nicht wie sie auf die Idee von Energiebahnen kommen vorallem da diese nicht sichtbar sind und ihre Hypothese auch nicht wissenschaftlich beweisbar ist da die Wissenschaft auf dem beruht was man sehen kann. Aber das Akupunktur auf Nervenstimulation beruht und nicht auf Unterbrechung von irgendwelchen Energiebahnen ist ihnen ja hoffentlich klar.

Ich will ihnen ja nicht zu nahe treten aber Pseudowissenschaften haben meiner Meinung nach hier nichts zu suchen.

Das Einzige System das mit Energie(elektrischer Energie) funktioniert ist das Nervensystem und dass ist erkennbar. da es mit -60mV Depolarisierungsspannung arbietet und mit einem EEG sichtbar zu machen ist.

Ich hoffe im übrigen auch das ein Embryo nicht wie ein umgedrehtes Ohr aussieht denn dann liegt sicherlich eine extreme Genmutation vor.

Ich hoffe sie äußern sich diesbezüglich nich einmal

Mit wissenschaftlichen Grüßen Phil

0

Was möchtest Du wissen?