Was tun, wenn bei einem gedehnten Ohrloch die innere haut rauskommt?!

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na, man muss es mit der Moralpredigt auch nicht übertreiben. Klar kannst du durch zu schnelles oder unvorsichtiges Dehnen dein Ohr ziemlich verunstalten, sei es ein Blow Out oder wenn bei grooooßen Größen das Ohr reißt. Bleibende, ernsthafte Schäden würde ich nun nicht befürchten.

Wenn du frisch gedehnt hast und dein Ohr noch gereizt ist ist es halbwegs normal, dass es so aussieht. Wenn du die sechs mm wirklich sechs Wochen hattest ist zu schnelles Dehnen eigentlich auszuschließen. Allerdings: Hör auf deinen Körper, wenn es weh tut bringt auch Vaseline und co keine gesunde Lösung. So weit rein wie es schmerzfrei geht und dann immer ein bisschen mehr, bis der Stab drin ist. Und vor allem: Nicht rausmachen, das belastet dein Ohr noch mehr und erschwert dir den weiteren Dehnvorgang.

Bitte bitte hör auf deinen Körper, jedes Gewebe reagiert anders, mach ruhig weg und lass dir Zeit. Und gutes desinfizieren nicht vergessen.

Clearasil Ultra vs Differin

Guten Tag

Wäre froh um jeglichen Rat: Ich habe mittelschwere Akne und schon etliche Cremes und Gels ausprobiert, nichts hat mir wirklich geholfen.

Vor ca. 1 Jahr hab ich dann Clearasil Ultra™ Akut Anti-Bibeli Creme entdeckt und war richtig verblüfft, wie schön meine Haut geworden ist. Hab sogar von Kolleginnen gehört, wie auffallend rein meine Gesichtshaut plötzlich wurde.

Als ich kürzlich beim Hautarzt war - jedoch betreffend eines eingewachsenen Haares - hat er sich gerade meine Pickel angeschaut und mir Differin und ein Waschgel verordnet. Habe die beiden Mittel dann gut 1 1/2 Wochen angewendet und es war der Horror. Zuallererst bekam ich einen richtigen Pickelschub (ganz viele, kleine Pickelchen, die sich zu grossen entwickelten) - so schlimm habe ich seit Jahren nicht mehr ausgesehen wie vor ca. 1 Woche. Nach 3-4 Tagen begann meine Haut zu brennen und spannen. Es war sehr unangenehm bzw. schmerzhaft und ich habe die Creme sofort abgesetzt.

Seit ca. 2 Tagen benutze ich wieder Clearasil und meiner Haut geht es blendend. Sie spannt nicht mehr, brennt nicht mehr und ist rein.

In einigen Foren habe ich gelesen, dass Clearasil anscheinend nicht nur nichts bringt, sondern die Haut richtig beschädige, kaputt mache und austrockne. Ausserdem habe sie bedenkliche Inhaltsstoffe. Davon habe ich aber nichts auf der Packung gesehen, sie enthält z.B. auch keine Parabene und gemerkt habe ich auch nichts.

Ist Clearasil wirklich so bedenklich? Und wenn ja, was genau? Ist es gesundheitsschädigend, die Creme mehrere Jahre zu verwenden? Und wenn sie mir ja nützt, was spricht dann dagegen, sie anzuwenden? Gibt es Langzeitschäden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?