Sind Nackenkissen wirklich so gut ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe hier schon des öfteren ein Loblied auf Nackenkissen gesungen: http://tinyurl.com/66vxy3h

Sie können Dir helfen, Verspannungen im Nacken zu lindern bzw. zu vermeiden. "Das" richtige Nackenkissen für alle gibt es nicht, Du wirst also ein bißchen herumprobieren müssen (im Sanitätsgeschäft hast Du eine gewisse Auswahl und kannst "probeliegen").

Eines der Kissen, mit denen ich selbst gute Erfahrungen gemacht habe, ist das sog. Witschi-Kissen (sh. Bild).

 - (Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Linderung)

Ich habe hier den Tipp bekommen, ein Stillkissen zum Schlafen zu nehmen. Das ist wirklich super für Seitenschläfer. Mein Mann schläft immer mit einem Nackenkissen, darum kann ich nur über seine Erfahrungen sprechen. Er ist sehr begeistert davon. Weil er zu den Schreibtischtätern gehört, hat er eher Probleme mit dem Rücken und dem Nacken. Seit dem er das Kissen verwendet hat er nicht mehr diese Probleme. Es ist ein Kissen, das eine Kuhle hat, so dass sich der Kopf darein legt und die Schulter nachts nicht so sehr gedrückt wird. Es gibt außerdem noch Nackenhörnchen, die kenne ich aus eigener Erfahrung und finde sie sehr angenehm. Allerdings solltest du versuchen, diese Kissen zu testen. In guten Fachgeschäften kann man mal Probeliegen und zwischen den Kissen herum probieren. Im Internet habe ich Nachtwäsche und Kissen noch nicht bestellt, weil ich sie nicht ausprobieren kann. Aber das musst du am Ende selbst entscheiden.

Hallo! Mein absoluter Top-Favorit ist ein Wasserkissen. Ich möchte auf keinem anderen Kissen mehr schlafen!!!

Aufgrund meiner HWS-Problematik hatte ich schon viele verschiedene Nackenkissen durchprobiert, sogar ganz teure. Aber irgendwie hatte ich da nie so das wirklich richtige gefunden. Als ich mir dann eine neue Matratze gekauft habe, meinte die Verkäuferin, ob ich denn schonmal ein Wasserkissen ausprobiert hätte, das könne sie nur empfehlen. Da die das damals im Angebot hatten (16 €) habe ich gedacht, da kann man nicht viel falsch machen und es ausprobiert. Und ich war begeistert.

etwas später gab es dann auch Wasserkissen bei Aldi. Da das etwas besser gepolstert war, habe ich mir dort ein neues gekauft, auch wenn es etwas teurer war (39 €). Aber der Preis lohnt sich allemal. Ich habe inzwischen schon mein zweites Kissen und auch zusätzlich noch ein Ersatzkissen für unterwegs (damit ich nicht immer das Wasser rauslassen muss).

Der Vorteil bei einem Wasserkissen ist, dass du dir das ganz individuell anpassen kannst. Wenn du eher ein dünnes, weiches Kissen haben möchtest, füllst du wenig Wasser rein, wenn du lieber etwas fester schläfst und das Kissen dicker sein soll, füllst du einfach mehr Wasser rein. Man muss das Wasser auch nicht ständig wechseln oder irgendwelche Mittelchen reingeben. Einfach Kranwasser und gut ist. Wenn man möchte, kann man natürlich auch warmes Wasser nehmen, aber zum einen merkt man das nicht so doll, weil die Polsterung ja noch darüber ist und zum anderen müsste man das dann ja jeden Abend neu befüllen.

Durch die Wasserfüllung passt sich das Kissen optimal deiner Wirbelsäule und dem Kopf an und es bleiben keine Dellen, wenn du dich mal umdrehst oder so. Kopf und HWS werden immer perfekt gestützt. Es passt sich immer super an und ist dazu noch sehr bequem.

Wie gesagt, ich möchte kein anderes Kissen mehr haben.

Viele Grüße!

Was möchtest Du wissen?