Silikon selbst aus Haaren entfernen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Probier 1x in der Woche von Swiss o par das Tiefenreinigungs Shampoo :-) Erhältlich in Dm oder auch Müller. Hilft wirklich sehr! Am Anfang werden deine Haare vielleicht schlecht darauf reagieren. Das liegt aber daran, dass das Shampoo den wirklichen Zustand deiner Haare ohne silikone, etc zeigen. Es befreit das Haar von Rückständen und Ablagerungen im Haar. Hoffe ich konnte dir Helften, LG

Hallo Siztah,

ich schätze das funktioniert nur nach dem Motto es raus wachsen zu lassen. Also wenn man lange Haare hat muss man wohl oder übel die Schere benutzen. Das Silikon klebt wie Dachziegel auf dem Haar.

Wenn man Probleme mit dem Haar hat sollte man sich selbst einmal eine Spülung herstellen (Bier , Eier , Öle udgl....). Wenn man Shampoo usw. kauft sollte auch kein Sodium Laureth Sulfate drin sein! Dies trocknet nicht nur die Kopfhaut aus! (Babyshampoo.....).

Silikone als Bsp. siehe Endungen

  • Methicone
  • Simethicone
  • Stearyl Dimethicone
  • Cylomethicone
  • Amodimethicone
  • Laurylmethicone Copolyol
  • Dimethicone Copolymer
  • Dimethicone Copolyol
  • Dimethicone Crosspolymer
  • Dimethicon, Dimethiconol
  • PEG-12 Dimethicone
  • Phenyl Trimethicone
  • Phenyl Dimethicone
  • Cetyl Dimethicone
  • Vinyl Dimethicone Crosspolymer usw..

VG Stephan

Also mach dir da kein Stress! Haare sind totes, nicht mehr Stoffwechsel aktives Material! Nur in den Wurzeln ist Aktivität….. lass die Haare wie sie sind und nimm in zukunft eben das neue Mittel! Alles andere ist zu viel des Guten!

Warum benutzt du nicht einfach ein silikonfreies Schampoo ?

Gut und sogar relativ günstig sind da die Schampoos von Schauma ... mittlerweile haben die nicht nur ein Schampoo silikonfrei, sondern mehrere.

Und: du wirst nach kurzer Zeit feststellen, dass sich dein Haar ganz anders anfühlt - und dass schon beim Waschen.

Probiere es aus. Viel Erfolg.

PS: es gibt auch von anderen Herstellern silikonfreie Schampoos ....

Meine halblangen blondierten Haare, die durch Silikone sehr verdorben waren (sie nahmen keine Farbe mehr an, wurden fleckig, schwer und unansehnlich), erholten sich recht schnell (nach paar Haarwäschen!) durch die Pflege mit reinem Naturshampoo (silikonfrei, sulfatfrei, parafinfrei und ohne Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe etc...), z.B. mit Hanf-, Kokos- oder Mandelöl und entsprechender Spülung bzw. Kur. Die noch feuchten Haarspitzen danach mit reinem Kokos -oder Mandelöl behandeln (ein Paar Tropfen in den Händen verreiben und in die Haarspitzen einmassieren), bei sehr trockenem Haar, z.B. nach dem Färben oder Blondieren ist Klettenwurzelöl sehr gut. Durch diese leichte Ölbehandlung werden die Haare wieder geschmeidig, Locken werden definiert beim Einkneten und die Haare glänzen gepflegt. Bei Bedarf kann man jeden Tag die Spitzen behandeln ohne davon je fettes Haar zu bekommen. Übrigens: Die Silikone sollten wegen ihrer Schädlichkeit für Mensch, Tier und Umwelt verboten werden!

Was möchtest Du wissen?