Schwellung nach Heparin-Spritze

2 Antworten

Das ist eine normale Reaktion der Heparinspritze, ich habe die Spritze etwa 4 Wochen, 2 mal am Tag bekommen, was meinst du wie hübsch ich aussah,

Lasse dir die Spritze in den Bauch geben, das tut nicht so weh, wie in den Oberschenkel. Es dauert etwas bis die Beule wieder weg geht, aber sie geht ganz gewiss weg.

Ich würde dir empfehlen, die Schwellung mit Quark zu behandeln. In vielen KHs wird generell bei Phlebitis Quark zur Behandlung verwendet. Es gibt hierfür auch die praktischen Quarkpacks aus der Apotheke, dann hat man nicht soviel Patzerei und Aufwand. In vielen KHs in Österreich werden diese auch bereits verwendet. Die Schwellung geht schnell zurück und die Entzündung wird aus dem Gewebe genommen. Wäre ein Tipp für die Station auf der du bist/warst.

Zuviel Heparin?

Ich hatte nach einer PTA (Gefäßerweiterung) im Krankenhaus gleich 3 Heparin-Spritzen bekommen.

Erst hieß es ich sollte eine Spritze bekommen und am nächsten Tag noch eine.

Aber es kam jede Stunde eine Schwester, die mir eine Spritze gab.

Ist das schädlich? Nach 4 Wochen waren die Bein -Gefäße nämlich wieder zu.

Kann das zuviel Heparin gewesen sein?.

...zur Frage

Antikoagulation immer notwendig nach Vorhofflimmern?

Ich bin ein gesunde Frau, 55 Jahre alt, keine Raucherin, kaum Alkohol, regelmäßiger Ausdauersport, vernünftige Ernährung, Normalgewicht. Mein Herz ist organisch gesund. Mein CHA2DS2-VASc-Score ist also 1, weil ich eine Frau bin. Ich habe einen kardiologen meines Vertrauens.

Seit 5 Jahren bekomme ich durchschnittlich einmal im Jahr vorhofflimmern, immer nachts.

spätestens gegen 4 Uhr morgen fühle ich deutlich, dass ich aus dem Takt bin.

Ich möchte keine dauerhafte Antikoagulation mit NOAKs. Als Radfahrerin und schifahrerin kann man Stürze nicht immer ausschließen. Außderdem bekomme ich ohnehin schon leicht blaue Flecken ...

lieber würde ich am Beginn des VHFs mir gleich zuhause eine Heparin-Spritze geben, schauen, dass ich schnell wieder in den Sinus Rhythmus komme und noch 5 Tage bis nach der Kardioversion die heparin gabe beibehalte.

das wäre so meine idee, wie ich ohne dauerhafte antikoagulation mein Schlaganfall Risiko minimieren möchte. Was sagen Sie dazu?

...zur Frage

lößt Heparin große Hämäthome auf

ich hatte Anfang Juni einen Unfall, mein Oberarm ist dabei gebrochen, der Bruch wurde am 9. 6. operiert, danach entwickelten sich an der betroffenen Körperhälfte einige riesige fast schwarze Hämatome, Seit Dienstag spritze ich mir Clexane und habe das Gefühl, das sich die Hämatome verkleinern und auflösen. Kann mir jemand von euch sagen ob meine Beobachtung mit dem Heparin zusammen hängt. Danke Mahut

...zur Frage

Heparin Spritze bei Langstreckenflug - erst beim Umsteigen spritzen?

Hallo, ich habe ein erhöhtes Thrombose-Risiko (familiär bedingt) und muss vor Langstreckenflügen Heparin spritzen. Was unproblematisch geht. Normalerweise spritze ich eine Stunde vor Abflug und die Spritze für den Heimflug checke ich ein.

Jetzt fliege ich in zwei Wochen nach Südamerika. Von Berlin gehts nach Madrid und dort habe ich 8 Stunden Aufenthalt. Daher würde ich mir das Heparin gern erst in Madrid vor dem Weiterflug spritzen. Kann ich die dafür nötige Heparinspritze "so einfach" im Handgepäck mitnehmen? Oder brauche ich ein Attest meiner Ärztin?

...zur Frage

Welche Blutverdünner vertragen sich nicht mit Antibiotika?

Ich habe gehört, dass Blutverdünnende Medikamente nicht gut sind, wenn man Antibiotika braucht. Betrifft das nur die echten Herzmittel, also Tabletten oder so oder gilt das auch für Heparin? Das ist ja ein relativ harmloses Medikament?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?