Schulter hochziehen abgewöhnen?

1 Antwort

Ich habe früher immer die Schultern hochgezogen und das Resultat war ein total verspannter Rücken und Nacken. Dann habe ich zufällig in einem Buch gelesen, wie man sich gerade halten kann ohne sich anzustrengen. www.gesundheitsfrage.net/tipp/richtige-haltung. Diese muss man immer im Sitzen und im Stehen, beim Laufen usw. einhalten. Es dauert eine Weile, bis man es indus hat, aber dann geht es von ganz allein. Außerdem rate ich dir zu Pilatesübungen, die sind ganz hervorragend für einen gesunden Rücken. Mein Rücken ist nicht wieder zu erkennen.

Multiple gelenkbeschwerden, wo anfangen?

Multiple Gelenkbeschwerden, wo anfangen? Hallo zusammen Bin 26 jahre jung, 70 kilo schwer und zwar habe ich sehr viele Beschwerden, ich weiß jetzt nicht ob alles von der skoliose und der kieferfehlstellung kommt die ich habe. Wo ich schon war: Rheumatologie (Hlab27 positiv) folgeuntersuchung im Januar. Orthopädie( glatter reinfall) kurz mal drüber geschaut 2 bis 3 mal halbherzig am rücken geklopft und Krankengymnastik verschrieben, habe jetzt einen neuen Termin bei einem anderen orthopäden bis dahin geht das aber noch ein Monat. Neurologietermin am 27.11 Gesprächstherapie beim Psychologen wegen angst und dauerstress durch diese symptome. So nun zu der langen liste der beschwerden die bestimmt sowohl orthopädische als auch psychische oder neurologische ursachen hat: Sehnen springen so ziemlich überall (schultern Ellbogen handgelenk obererer rücken oberschenkel), Knirschen in fast jedem gelenk großteils in schulterellbogen und nackenregion “schleifen“ im hals/unterkopfbereich beim kopf links/rechts drehen. Kieferfehlstellung mit ermüdung der kaumuskeln bei langem reden, kauen oder zähne spülen, auch oft knacken im kiefer. Skoliose. Dumpfes knistern im trizeps bereich beim arm ausstrecken(beidseitig). Belastungsschmerzen in gelenken, mittlerweile selbst liegestütze unmöglich. Empfindungsstörungen im gesicht meistens linksseitig und in der linken brust. Herzstolpern bei manchen Bewegungen. Linker unterarm taub in manchen positionen oder nach dem handgelenk geknackst hat. Übelkeit leichter schwindel manchmal. Nach dem joggen was ich seit 2 wochen komplett eingestellt habe, paar minuten später atemnot und dadurch panik, also ca 10 min nach dem ich fertig war. Weiß echt nicht wo ich anfangen soll, da das mir zur zeit alles zu viel ist. Mrt ? Röntgen ? Was wäre bei diesen symptomen sinnvoll. Habe jetzt überall termine gemacht aber bräuchte eventuell tipps wie ich am effektivsten vorgehen kann. Weil meine nerven sind deswegen echt ziemlich am ende habe überlegt für die zeit bis alles analysiert wird usw, mal eine zeit Antidepressiva zu nehmen bis das alles aufhört. Weiß echt nicht wie viel ich von diesem stress noch aushalte, da das alles auch angst macht bin ich auch ziemlich verspannt usw. Hoffe auf eine Antwort.

...zur Frage

Rückenschmerzen/Nackenschmerzen mit Taubheitsgefühl. Wer kennt das?

Hallo!

Kurz zu mir: Ich (weiblich) bin 25 Jahre alt, 166 groß und auch etwas übergewichtig.

Seit längerem habe ich oft (meistens und am schlimmsten jedoch, wenn ich lange gelegen bzw. geschlafen habe, d. h. >5-6 Stunden) Rückenschmerzen am unteren Rücken (direkt über dem Po, wo diese "Grübchen" sichtbar sind). Sie verschwinden meistens nach ein paar Stunden bzw. werden weniger. Mit diesen Rückenschmerzen fühle ich mich jedoch sehr "steif", muss dann auch meistens aufstehen, da ich nicht mehr liegen kann. Eine bestimmte Stelle rechts unten schmerzt jedoch immer, wenn man leicht draufdrückt.

Dazu habe ich öfters Nackenschmerzen. Die Schmerzen sind jedoch wenn nicht permanent, sondern es ist eher ein Ziehen/Brennen, das mal da ist und dann wieder weg. Es kribbelt auch oft im Schulterbereich (beidseitig) und der Bereich beim rechten Schulterblatt ist etwas taub.

Ich war bereits beim Hausarzt. Ging ziemlich fix (ca. 2 Minuten), er drückte ein paar Sekunden an meinem Nacken rum, sagte, wäre sehr verspannt und hart. Ich solle schwimmen und die Rückenmuskulatur aufbauen. Dann würde ich nach einer Zeit merken, wie alles kräftiger wird und die Schmerzen nachlassen und sich die Verspannungen lösen. Sonst müsse man da nichts machen.

Jetzt bin ich nicht sicher, ob ich mir eine Überweisung für den Orthopäden holen, zu einem anderen Hausartzt gehen oder es so lassen soll.

Hat jemand von euch ein ähnliches Problem oder ähnliche Erfahrungen? Habe auch schon mal an die Bandscheiben gedacht.

Freue mich sehr, wenn jemand etwas dazu sagen kann. :-)

Danke und viele Grüße, Ana

...zur Frage

Nacken- & Schulterblattschmerzen

Hallo an alle :o) ,

habe seit längerer Zeit Probleme mit meinem Nacken und Schulterblättern. Jetzt meine Frage: können die Schmerzen auch in den Oberbauch und vorderen Halsbereich ziehen??? Würde mich sehr über Antworten freuen, danke :o)

LG Janet

...zur Frage

Starke Verspannung unterm Schulterblatt? TENS?

Hallo :-) Ich (weiblich, 25) habe schon länger mit Verspannungen zu tun ... ich treibe regelmäßig Sport (Laufen und ein wenig Krafttraining) und ernähre mich gesund. Ich arbeite im Büro und sitze daher leider die meiste Zeit des Tages. Meinstens bekomme ich meine Verspannungen mit einer einfachen Massage in den Griff ... selten mal mit einer Tablette (nur wenn ich Kopfschmerzen davon bekomme, was nicht oft vorkommt). Ich neige häufig zu Blockaden, die ich lösen lasse(n muss). Danach bzw. nach einer Massage denke ich oft "oh wow, so fühlt es sicht also entspannt an", weil ich das Gefühl schon fast vergessen habe und der angespannte Zustand für mich normal geworden ist ... das kann ja eigentlich auch nicht sein. Besonders stark ist es bei mir unterm Schulterblatt. Bei der Massage kommt mein Physio auch nie richtig darunter, weil alles so hart ist. Er sagt sowas hartnäckiges hatte er selten. Habt ihr eine Idee, was da noch helfen könnte? Vielleicht ein TENS Gerät? LG Lou

...zur Frage

Verspannung selbst lösen?

Ich habe leider oft starke Schmerzen in den Schultern und im Nacken. Ich versuche immer wieder, mich selbst ein wenig zu massieren, aber das funktioniert nicht richtig gut. Wie kann ich selbst meine Verspannungen dauerhaft lösen?

...zur Frage

Erhöhte Leberwerte und keiner weiß warum

Hallo,

ich weiß einfach nicht mehr weiter. Alles fing am 4.8 an. Plötzlich wurde mir auf Arbeit schwindelig, weiß vor augen und ich fühlte mich so, als ob ich gleich ein Abgang mache. Mein Herz raste aufeinmal weil ich panik bekam. Zuerst dachte ich noch es sei einfach niedriger Blutdruck, aber ich wurde dann eines besseren belehrt. Am nächsten Tag ging es mir immernoch nicht besser. Ich war blass im Gesicht ich war müde und hatte irgendwie ein benommenes Gefühl. Am Montag machte ich mich dann auf den Weg zum Hausarzt. Blutdruck und EKG war in Ordnung. Der Bluttest hat folgendes ergeben:

Leukozyten: 10,3 Erythrozyten: 4,8 Hämoglobin: 13,5 Hämatokrit: 40,0 MCH: 28,1 MCHC: 33,8 MCV: 83,2 Thrombozyten: 435 Gamma GT: 431 Glucose: 70 Cholesterin: 198 Triglyceride: 119 Harnsäure: 5,3 Kreatinin im Serum 0,90 C-reaktives Protein: 15,2 TSH-basal 2,39

Herpatitis Test a, b, c : nagativ bei a und b wurden antikörper durch Impfung gefunden

Pfeifferisches Drüsenfieber Test: Negativ antikörper gefunden. Hausarzt meint ich muss das wohl schon mal gehabt haben, aber im moment ist es nicht aktiv.

Der HNO Arzt und die Ultraschalluntersuchung haben keine auffälligkeiten gefunden. Dazu muss man dazu sagen das der Facharzt für Innere Medizin auch gleich meine Niere,Gallenblase,Milz,Pankreas,Blase, Prostata und Bauchhöhle überprüft hat.

Und nun stehe ich da wie am Anfang. Der Hausarzt weiß nicht mehr weiter und schickt mich für weitere Untersuchungen in ein Spezial Krankenhaus für Lebertransplantation. Das Witzige ist, das die dort komplett ausgebucht sind und das ich wie durch ein Wunder, noch ein Termin am 14.9.2012 gebkommen habe. Mein Problem ist das ich mich nicht lange bewegen kann. Das heißt wenn ich zu Fuß zum Arzt gehe oder einkaufen möchte, wird mir nach einiger Zeit Schwindelig, plötzlich werde ich dann blass im gesicht und ich habe das Gefühl das ich gleich abklappe dazu kommt das ich den ganzen Tag ein benommenheitsgefühl habe und mich am liebsten hinlegen möchte.Das Schwindelgefühl habe ich irgendwie den ganzen Tag, aber ich habe das Gefühl das es durch die bewegung schlimmer wird. Das Witzige ist das es Abends irgendwie immer besser wird. Ich vermute mal ganz stark, das das von meinen hohen Leberwerten kommt. Ich weiß echt nicht mehr weiter ich bin berufstätig und Verkaufsberater. Das heißt ich müßte eigentlich im Laden stehen, was aber für mich im moment unmöglich ist. Mitlerweile wurde mir ein zweites mal Blut abgenommen und der Gamma GT wert ist immernoch so hoch. Durch Alkohol kann es nicht kommen da ich so gut wie nix trinke.Ich werde warscheinlich nochmal einen 2.Arzt aufsuchen...in der Hoffnung das der noch eine Idee hat und mir irgendwas verschreiben kann damit ich mich besser fühle. Mein Hausarzt hatte erst noch die Idee, das es ein Infekt oder ein Virus sein könnte da ich auch durchfall habe, allerdings habe ich die beschwerden nun schon eine weile und ich habe keine weiteren Symtome.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?