Schmerzen in den Beinen - Wassereinlagerungen durch die Pille ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, dass deine Schmerzen von Wassereinlagerungen kommen, halte ich für gut möglich. Es ist ja immer genau der Zeitpunkt, an welchem viele Frauen Wasser im Gewebe "speichern". Oftmals wird es als schmerzhaft empfunden, manchmal auch als Spannungsgefühl, oder als Ziehen bzw. Reißen => je nach Frau wird es anders empfunden. Einige Frauen haben gar keine Beschwerden damit. Aber diejenigen die Beschwerden verspüren, können nur versuchen diese sogut es geht abzumildern. Möglicherweise hilft Reis (viel Reis Ohne Salz gekocht), Brennesseltee, Bewegen soviel wie möglich (besonders "Wadenpumpe" kann helfen), Salat-Gurken bzw.viel Gemüse & Obst allgemein essen, Salz meiden (speichert Wasser), Sauerkraut & Sauerkrautsaft essen/trinken, keine Limonaden o.ä., die Beine so oft wie möglich hochlagern, und die Beine eiskalt abduschen, ggf. auch Wechselduschen über das gesamte Bein.

Probier ruhig mal aus, ob etwas davon bei dir hilft => ich wünsche es dir, denn ich weiß nur zu gut wie unangenehm es ist und wie sehr es einschränken kann.

Ach ja: welche Pille nimmst du denn? Besprich dein Problem mal mit deinem/deiner Gyn; ggf. ist eine andere Pille sinnvoll. Einige Präparate haben besonders wenig solcher Nebenwirkungen, bzw lindern oftmals auch die Beschwerden.

1
@DaSu81

Vielen Dank. :)

Ich nehme die Pille Evaluna 20. (20 mikrogramm Ethinylestradiol und 100 Levonorgestrel), ist laut meinem Gyn schon sehr niedrig dosiert...

0
@Gummibaer96

Es geht nicht um hoch oder niedrig dosiert, der Wirkstoff ist entscheidend. Aber wenn dein Gyn schon Bescheid weiß, ist ja alles guddi ;-)

1
@DaSu81

Wie gesagt, die Wirkstoffe sind ethinylestradiol und levonoergestrel. :) Nein, mein Gyn weiß noch nicht bescheid, habe aber in 2 Wochen einen Termin und werde das dann mal ansprechen. ;) Danke.

0
@Gummibaer96

Na denn ;-) Und vllt hilft ja einer der vorigen geschrieben Tipps.

1

Was möchtest Du wissen?