Wassereinlagerung?

Bild - (Beine, Wassereinlagerungen) Bild - (Beine, Wassereinlagerungen)

3 Antworten

Bei so jungen Menschen wie du es offensichtlich bist können Wassereinlagerungen nur in Zusammenhang mit Nierenerkrankungen auftreten! Das wäre also bei dir eine schwerwiegende DIagnose. Doch sieht es laut deiner Fotos wirklich nicht nach Wasser aus. Ich denke das ist eher Veranlagung. Das kannst du wenig dran machen...

bin halt seit 5 fast 6 wochen dran...

bewege mich ja viel aber irgendwie sieht man kein bisschen veränderung

3

Liebe cadycat,

bitte achte in Zukunft darauf, Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Das sieht nicht nach Wassereinlagerung aus. Aber dennoch kannst du mit Sport deinen Beinen eine bessere Kontour verleihen- dran bleiben!

Migräne und Muskelkrämpfe

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit habe ich immer wieder Migräne. Zudem aber auch Muskelkrämpfe, besonders in der Nacht und meine Beine sind tagsüber sehr schwer bzw. fühlen sie sich so an. Habe auch das Gefühl als hätte ich keine Kraft in den Beinen und ich fühle mich müde.

Ich bin 45 Jahre alt, 167 groß und wiege 57 kg, also ganz normal. Medikamente nehme ich keine und ich ernähre mich eigentlich gesund. 1 Mal pro Woche gehe ich entweder Joggen oder in die Muckibude. Ich rauche nicht und auf Alkohol stehe ich auch nicht besonders.

Was mach ich falsch? bzw. wie bekomme ich die Migräne und Muskelbeschwerden wieder weg?

Danke für jede Antwort.

...zur Frage

Bruch Sprunggelenk Weber B Fraktur

Hallo! Ich hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen. Also zu meinem Problem: Ich habe mir in am 30.08.2014 das Sprunggelenk gebrochen (Weber B Fraktur). Am 03.09.2014 wurde ich operiert. Eine Operation am 30.08.2014 war wegen der enormen Schwellung nicht möglich, daher mussten ein paar Tage vergehen, bis die Schwellung zurückging. Ich trage nun eine Platte und 6 Nägel mit mir herum, eine Stellschraube habe ich nicht bekommen. Ich hatte kaum Schmerzen nach der OP (hab am zweiten Tag schon eine Schmerzmittelinfusion verweigert) und es ging mir ganz gut. 2 Wochen lang hatte ich Liegegips, danach Gehgips (da konnte ich dann auch schon voll belasten, Krücken goodbye). Am 15.10.2014 wurde der Gips entfernt, auch da brauchte ich keine Krücken mehr. Alle Röntgenbilder waren immer OK: Am 20.10.2014 habe ich mit der Physiotherapie im Krankenhaus begonnen: 3x die Woche Gruppentherapie, Lasertherapie (Laser fördert die Durchblutung und Narbe wird auch schöner – angeblich), Wassertherapie. Am 02.11.2014 hatte ich das Behandlungsabschluss-Gespräch im Krankenhaus, da kickten die mich nach 2,5 Wochen raus aus der Physiotherapie, da ich schon wieder völlig normal laufen konnte und die Narbe und Schwellung auch gutaussehen. Ich mach halt jetzt fleißig die Übungen weiter und sitze oft am Rad, um die Muskulatur wieder aufzubauen. Der Fuss ist natürlich noch ein wenig geschwollen und ein wenig steif, wenn ich ihn nach vorne biegen will, aber das ist normal laut Arzt und Physio. Die volle Beweglichkeit wieder zurück zu erlange, dauert einfach. Ab und zu tut der Fuss noch ein wenig weh, wenn er länger nicht belastet wird (zB nach mehreren Stunden auf der Couch bzw im Bürosessel oder in der Früh direkt nach dem Aufstehen), aber ansonsten kann ich ganz gut damit leben. Nächstes Jahr im Herbst werde ich Platte und Nägel entfernen lassen. Da ich vor dem Unfall gerne zu Zumba, Boxen, Piloxing, Aerobic, etc ging und ich eine leidenschaftliche Skifahrer bin, frage ich euch, wie lange glaubt ihr, dauert es bis das ich wieder mit Zumba (auch ohne Springen am Anfang) etc beginnen kann? Ist ein Skifahren im Jänner möglich? Mein Arzt gab mir am 02.11.2014 auf diese Frage die Antwort: Das spürens eh selber. Das sagt Ihnen eh der Körper. Tja, Danke für die hilfreiche Auskunft. Er hat sicher recht mit der Aussage, es kann ja keiner genau in mein Sprunggelenk reinschauen, aber habt ihr Erfahrungen damit, wie lang es dauert sich wieder diesen Sportarten zu widmen? Danke Danke!

...zur Frage

Spricht etwas gegen Protein Shakes bei Herz Probleme?

Ich hab mich entschieden nun wieder intensiver mit dem Sport anzufangen, ich möchte 3x die Woche a 45 Minuten Fitness machen (Liegestützen, Situps, Schattenboxen sowie Hantel Training) und zusätzlich 5-8km Schnell-gehen (Nicht Joggen).

Ich hab im Handel nun ein Smoothie gesehen welcher zusätzlich noch Proteine enthält. Enthalten sind z.b: Himbeere, Erdbeere, Kokusmilch und Soja Protein.

Das ganze möchte ich gern 3x die Woche vor dem Training trinken.

Ich hab allerdings Herzprobleme. Paroxsymales Vorhofflimmern und Tachykardien in div. Ausführungen (Atrale Tachykardien, Supraventrikuläre Tachykardien, Schmalkomplex Tachykardien aber auch Sinustachykardien)

Mein Puls beim Training war heute Durchschnittlich bei 200/min. Allerdings hab ich auch einen hohen Ruhepuls (Um die 115/min momentan)

Hab nun 2 Fragen:

1.) Kann ich den Protein Shake bedenkenlos Trinken oder spricht da etwas dagegen wenn man Herz Probleme hat? Ist vielleicht eine doofe Frage aber ich kenn mich da nicht aus.

2.) Spricht etwas dagegen zu Trainieren wenn der Durchschnittspuls um die 200/min ist? Ich fühle mich dabei jetzt nicht schlecht, hab nur manchmal Gleichgewichtsprobleme und ich spür das Herz halt stark Schlagen wenn ich meine Hand auf die Brust lege.

Danke im vorraus!

...zur Frage

Knie schmerzen seit 2 Wochen

Hallo zusammen leider kann ich euch mein Problem nicht gut erklären, doch ich probiere es mal... Seit 2 Wochen etwa habe ich immer wieder zwischendurch Knie schmerzen. Am linken Knie links an der aussenseite und links oben. 2 mal schon konnte ich nicht mehr richtig laufen sobald ich mein Knie heben wollte schmerzte so ein intensiver Stich am Knie. Ich gehe 2/ 3 mal in der Woche ins Fussballtraining, bin 16 jähriges Mädchen und wiege 45 kg. Jemand hat mir gesagt es könnte sich um eine Entzündung handeln oder um eine Überlastung. Ich würde gerne zu Arzt gehen, doch ich darf von meinen Eltern aus nicht gehen. Ich danke mich schon im voraus für Antworten. :) Lg n19r79nr

...zur Frage

schwitzen aus keinem grund..?

hallo leser :)

ich hab seit ca. 3 jahren das problem, dass ich aus garkeinem grund anfange zu schwitzen unter den armen (rechter arm stärker als linker arm). ich dusche mich jeden tag, nehme deo jeden tag, doch sobald ich das haus verlasse und z.b. zum fitnessstudio oder in die schule gehe fange ich an zu schwitzen (nur unter den armen sonst garnicht) . er sind keine körperlichen bzw. sportliche betätigung dabei bus zu fahren oder sowas. ich habe sehr viele verschiedene deos schon probiert und sie halfen nur mäßig.

ich bin sehr sportlich (4-5mal die woche sport), 1.86 groß, 16 jahre, 75 kg schwer und schlank bzw. muskulös

vielen dank für die antworten, es wäre sehr nett wenn mir jemand einen tipp geben würde :)

...zur Frage

Schwimmen oder Joggen zum Abnehmen?

Hallo ;) Ich war letzte Woche viermal schwimmen und es hat mir wirklich Spaß gemacht. Das mit dem Joggen hatte ich davor öfter mal probiert, aber das ist wohl wirklich nichts für mich. Meine Kondition ist echt im Keller, ich konnte gerade einmal 3 min durchlaufen, und dann musste ich wieder gehen. Dadurch habe ich so in etwa die Lust am Joggen verloren. Aber das Schwimmen war wirklich gut. Ich bin immer eine Stunde geschwommen aber hatte eine fünfminütige Pause nach einer halben Stunde. Es war nur Brustschwimmen und auch nicht besonders schnell. Aber trotzdem habe ich dabei ein gutes Gefühl.

Meint ihr das ist ok, das Schwimmen so zu betreiben? Also 3-4 Mal pro Woche eine Stunde? Ich mache dazu noch vereinzelt 30min auf dem Crosstrainer und Workouts für verschiedene Muskelgruppen. Außerdem gehe ich alle zwei Wochen in Zumba und habe jede Woche mein Line Dance Training ;) Und die Ernährung ist ok, ich zähle meine Kalorien, beschränke mich aber nicht übermäßig, liege aber trotzdem (fast) immer unter dem Gesamtumsatz. Ich versuche das nicht als Diät sondern als Ernährungsumstellung zu sehen. Lieber langsam als gar nicht ;)

Zu meinem Ziel: Ich will abnehmen ;) Das erste Zwischenziel wären so in etwa 15Kg. Meine Problemzonen sind besonders die Oberschenkel, Hüfte und Po (typisch =) ).

Wann kann ich in etwa mit ersten Erfolgen rechnen? Meint ihr so bis Weihnachten kann ich die 15kg schaffen? Oder ist das viel zu unrealistisch?

Ist es ok, statt dem Joggen Schwimmen zu gehen? Ich weiß, dass Joggen mehr Kalorien verbrennt aber es macht mir einfach keinen Spaß...

Was gibt es noch für Möglichkeiten? Damit ich etwas Abwechslung reinbringe ;)

Danke für jede Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?