Schluckbeschwerden wegen einseitig geschwollener Mandel?

 - (Mandeln, Schluckbeschwerden)

2 Antworten

Hallo JuliaMe,

keine Panik, daran kann man nicht ersticken. Du solltest lieber ganz normal schlucken, auch wenn es weh tut. Nur auf einer Seite zu schlucken, macht keinen Sinn und ist auch äußerst schwierig.

Außerdem ist es nicht ungewöhnlich, dass nur eine Mandel entzündet ist. Das scheint bei Dir der Fall zu sein. Sie ist auch vergrößert. Aber keine Angst heute wird nicht mehr so schnell operiert. Denn die Mandeln gehören zum körpereigenen Abwehrsystem.

Bei Mandelentzündungen haben sich folgende Maßnahmen bewährt:

Das Trinken und Gurgeln von Salbeitee, wobei es unbedingt Arzneitee aus der Apotheke sein sollte. Außerdem wirken Emser-Salz-Pastillen lindernd, die es in Drogeriemärkten gibt.

Ebenfalls empfehlenswert ist die Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke). Denn Zink hat sich bei diversen Infekten bewährt, ist wichtig für die Schleimhäute und für das Immunsystem. Zudem wirkt es entzündungshemmend.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Also Schmerzen habe ich überhaupt nicht, auch nicht beim Schlucken. Ich hab nur das Gefühl ich komm da ‚nicht vorbei‘ und das sich alles zusammen krampft. Dann kommt auch schon die Panik..

Salbeitee trink ich schon soooo viel, aber nur Arzneitee aus der Drogerie. Vielleicht sollte ich doch mal zur Apotheke. Danke für die Tipps, ich werd’s auf jeden Fall ausprobieren!

0

Mir ist gerade aufgefallen, dass es vielleicht doch nicht an meiner Mandel liegt sondern daran, dass ich total verschleimt bin. Ich hatte Anfang Juli eine bakterielle Bronchitis, die eigentlich auch gut ausgeheilt ist. Trotzdem habe ich das Gefühl das es bis zum Kehlkopf schleimt und deswegen vielleicht auch die Schluchbeschwerden? Ist sowas gefährlich? Ich habe noch ACC Aku 600 zu Hause und hab davon jetzt mal eine genommen. Kann ich sonst noch etwas machen, damit ich den Schleim schnell loswerde?

Was möchtest Du wissen?