Rissige Hornhaut am Fuss

3 Antworten

hallo montezuma, bei ähnlichem problem hat sich bei mir folgendes vorgehen sehr bewährt: die betroffenen stellen mit rasierschaum ohne lücken bedecken.anschließend den fuß in ausgebreitete einfache frischhaltefolie stellen,fuß einhüllen und mit klebeband zukleben. bedenkenlos nun den strumpf darüberziehen.diesen "verband" wenigstens 5 stunden belassen. den fuß normal bewegen und wie gewohnt gehen.fühlt sich zunächst komisch an.wenn die zeit ( kann auch länger sein) um ist,Verband lösen,fuß waschen und es glingt mühelos mit z.b. bimsstein die hornhaut abreiben. und nun los und viel erfolg.uno4todos

Ich pflege meine Füsse im Winter auch mit Melkfett oder fusscreme. Das gleiche gilt auch bei offenen Fingern. Manchmal habe ich aber einen wirklich tiefen Riss, der immer wieder neu aufreisst und zu bluten beginnt.Da helfe ich mir mit flüssigem Pflaster, welches ich auf den Riss pinsle. Das brennt zwar einen Moment,hilft aber. Pflaster zum aufsprühen gibt es ebenfalls zu kaufen, hält aber nicht so lange und kann nicht genau dosiert werden

Etwas olivenoel in einen Einmalhandschuh fuellen und ihn ueber deinen Fuss stuelpen. Dies jeden Tag morgens und abends wiederholen. Damit bekommst du die Hornhaut und die Risse in den Griff.

Was möchtest Du wissen?