Knochenentkalkung nach Ruhigstellung

1 Antwort

Hallo delfinii, ich lese gerade Ihre Frage bezüglich der Knochenentkalkung. Ich habe das gleiche Problem (9 Wochen ohne Bodenkontakt und dann 3 Monate an Krücken) und wüsste gerne, wie sieht Ihr Fuß jetzt nach 6 Jahren aus? Hat sich der Knochen wieder aufgebaut und sind der Fuß und das Sprunggelenk wieder normal belastbar?
Ich würde mich über eine kurze Rückmeldung freuen.
Vielen Dank, Hella

Seit mehreren Tagen Schmerzen im Finger

Hallo,

ich hab mir vor 12! Jahren meinen linken Mittelfinger gebrochen bzw. ist mir an der Seite ein Stück Knochen abgesplittert, welcher dann einen Band- und Kapselriss verursacht hat (oder andersrum, wie auch immer). Er wurde ein halbes Jahr später auch operativ versorgt.

Seit einigen Tagen tut mir besagter Finger ziemlich weh und zwar mehr, als es für einen Wetterumschwung gewöhnlich ist. Ist das normal nach so langer Zeit noch? Teilweise will ich den Finger gar nicht mehr bewegen.

Ich bin ziemlich gehemmt zum Arzt zu gehen, da ich gerade so viele Baustellen hab.

Danke für jede Antwort :-)

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit Knie und Sprunggelenkbandagen/Orthesen?Oder Tipps zum Alltag mit Gipsbein?Bitte nicht nur lesen sondern antworten.BITTE

Wie manche hier vielleicht wissen hab ich mir vor 2 Tagen den Knöchel gebrochen,dabei zwei Aussenbänder gerissen und das dritte angerissen. Zusätzlich War ich heute nochmal ein MRT machen (für das ganze bein vorher war es nur der fuß) und dabei hat sich herausgestellt das ich mir das äußere Kreuzband angerissen hab. Ich muss den Oberschenkelgips, der das Bein komplett Gestreckt hält noch weitere 2 Wochen tragen und danach bekomme ich eine Reh4mat Knieorthese die das Knie stützt und die Kniescheibe in der Spur hält (so hab ich es verstanden). Bekomme dann unterhalb der Orthese für mindestens 4 Wochen nochmal einen Unterschenkelgips(darf das bein aber trotzdem nicht belasten) und danach für den Rest meines Lebens eine Bauerfeind Genutrain S Pro und für den Knöchel zwei Wochen lang eine Aircast Air-StirrupII. Und danach für den Rest meines Lebens eine Aircast A 60. Nun die Frage:Hat jemand Erfahrung mit diesen/dieser Art von Bandagen und Orthesen und habt ihr generell tipps für Mich (Zeitvertreib,Gute Computerspiele (Zum DOWNLOAD!) Oder ähnlichem? PS:Kann mit Krücken ganz gut laufen da ich mit den Dingen schon Erfahrung hatte (siehe vorherige Frage) Schonmal dickes Dankeschön an alle.

...zur Frage

Fuss verstaucht vor 9 Tagen: Wie geht es weiter?

Habe letzte Woche ja wegen meiner Fussverstauchung (Fuss nach innen geknickt) hier gefragt. Ich ging dann zum Arzt. Aufgrund Schmerzen genau beim Knöchel(hügel) vermutete er eine Fraktur, konnte aber auf dem Röntgenbild nichts finden.

Ich wurde nun mit einer Schiene ausgestattet, die ein normales Gehen ermöglicht, aber kein weiteres seitliches abknicken. Ab dem 4. Tag nach dem Unfall konnte ich wieder so langsam normal gehen.

Jetzt kann ich zumindest kurze Strecken normal und zügig gehen, allerdings kriege ich leichte Schmerzen bei längerem Gehen (>15 Minuten), sowohl im Bereich der wohl verletzten Aussenbändern wie auch ein wenig auf dem Innern Knöchel, hinten am Schienbein und vorne auf dem Fuss. Das kann aber auch von der Schiene kommen. Auf einem Bein zu stehen ist aber immer noch recht schwierig. Mir fällt auch auf, dass der Knöchel irgendwie fast "verschwunden" ist - hoffentlich ist er nur in der noch bestehenden Schwellung untergegangen.

Nun denn - ist das ein normaler Heilungsverlauf? Was kann ich in den nächsten Tagen/Wochen erwarten? Liegen ein paar kleinere Wanderungen (1-2 Stunden) drin oder riskiert man eine deutlich verzögerte Heilung? Wann sollte man mit gezielten Aufbauübungen beginnen (Gummiband)?

Warum ich hier frage: Ich bin derzeit auf Reise und nochmals zu einem Arzt würde mich wohl einen ganzen Tag kosten, mit eher fragwürdigem Resultat.

...zur Frage

Narbige Veränderung im Sprunggelenk?

Hallo Zusammen

Ende September 2017 verletzte ich mich während einem Handballmatch. Ein massiger Gegenspieler fiel mir auf das Bein und mein Fussgelenk knickte gegen aussen. Er fiel mir auf die Innenseite meines Fusses. Es knackte sehr laut und ich konnte den Fuss danach nicht mehr belasten.

Am Abend war das Fussgelenk geschwollen, jedoch nicht blau oder rot.

Im verlauf der nächsten Tage nahm die Schwellung ab und ich konnte mithilfe einer alten Fussgelenkstütze wieder normal gehen. Ich hatte nur schmerzen, wenn ich mein Fussgelenk gegen vorne beugte und es gleichzeitig belastete. (z.B. beim Treppensteigen)

Beim Besuch eines Arztes meinte die Ärztin, es sei eine Überdehnung des Bandes und sollte nach einer 2-3 wöchiger Pause wieder komplett verheilt sein. Sie schloss eine gröbere Verletzung aus, da der Fuss weder blau noch rot färbte.

Nach diesen 3 Wochen hatte ich immer noch eine leichte Schwellung. Ich tastete mich wieder langsam an den Sport heran. Jedoch hatte ich immer starke Schmerzen, wenn ich mein Fussgelenk unter Belastung nach vorne beugte. (Beschleunigen, bergauf Joggen, Täuschung beim Handball usw.)

Ich entschloss mich eine weitere Sportpause einzulegen, da ich mir als Chemiestudent einen weiteren Arztbesuch dummerweise nicht leisten wollte.

Diese Pause zog sich bis anfangs März dieses Jahres. Ich dehnte meinen Fuss während dieser Zeit regelmässig und besuchte das Fitnessstudio. Jedoch wieder keine Besserung. So beschloss ich, doch einen Arzt aufzusuchen. Dieser röntge das Fussgelenk ohne Befund und verwies mich an eine Radiologie Praxis, welche ein MRT an meinem Fussgelenk durchführten.

Der Befund sah folgendermassen aus:

Befund:

Gelenke / Knochen: Regelrechte Artikulation im oberen Sprunggelenk. Intakte Darstellung des Knorpelbelages kein pathologischer Gelenkerguss. Regelrechte Artikulation in allen drei Facetten des unteren Sprunggelenkes. Kein Nachweis einer ossären Pathologie

Laterale Strukturen: Diskret narbig imponierendes leicht inhomogen strukturiertes vorderes Syndesmosenband mit intakter durchgehender Faserstruktur. Intaktes hinteres Syndesmosenband. Intaktes Lig. fibulotalare anterius, fibulotalare posterius und fibulokalkaneare. Unauffällige Darstellung der Peronealsehnen. Intakte Darstellung des Retinakulums.

Mediale Strukturen: Intakter medialer Bandapparat. Unauffällige Darstellung der medial verlaufenden Sehnenstrukturen.

Sonstige Sehnen: Intakte Achillessehne und unauffällige plantare Faszie.

Beurteilung:

Diskrete Signalalterationen und allenfalls narbige Veränderungen des vorderen Syndesmosenbandes.

Ansonsten unauffälliges MRT des linken OSG und des Mittel-- bzw. Rückfusses ohne Nachweis einer Pathologie.

Teil 1/2

...zur Frage

Kapsel- und Bänderriss vor zwei Wochen. Warum habe ich immer noch Probleme?

Hallo, das ganze ist am 08.05 passiert. Wir waren auf dem Weg zum Essen und ich bin mit hohen Schuhen auf unebenen Untergrund umgeknickt. Knöchel wurde sofort dick. Bin ca. eine Std danach im KH gewesen. Dort wurde eine Röntgenaufnahme gemacht und mir wurde gesagt es ist nichts gebrochen und auch nichts gesplittert. Wäre wohl eine Bänderdehnung, habe einen Voltarenverband und Krücken bekommen. Am nächsten Tag bin ich zur Orthopädin, die direkt sagte da ist wohl die Kapsel kaputt weil der Fuß so dick ist. Sie hat dann mit dem Ultraschallgerät den Fuß untersucht und gesagt ein Band ist durch und die Kapsel gerissen. Habe die Aircastschiene "verschrieben" bekommen. Sie meinte, dass ich auch ruhig ohne Krücken laufen kann das aber von meinem Schmerzempfinden abhängig machen soll. war zwei Wochen krank geschrieben und bin seit gestern wieder arbeiten. Habe in der Zeit meinen Fuß geschont (außer in der ersten Woche da habe ich teilweise ohne oder mit nur einer Krücke laufen können), hab gekühlt, hochgelegt und mit Voltaren eingeschmiert sowie Ibu 600 genommen (Ärztin meinte auch die Flüssigkeit wäre entzündet). Inzwischen kann ich einigermaßen auftreten beim stehen und mit den Krücken den Fuß abrollen. WEnn ich jedoch ohne Krücken gehen will, spüre ich ein ziehen und stechen im Knöchel bzw. in der Nähe der Achilliessehen (schreibt man das so?!^^). Deswegen gehe ich nicht ohne Krücken. Zudem ist der Knöchel noch ungleichmäßig geschwollen und mein ganzer Fußrücken bis zu den Zehen ebenfalls. Vllt habe ich auch einfach "Angst" vor dem gehen ohne Krücken habe dass es schmerzt und mein Kopf mir deshalb den Schmerz vorspielt.

Weiß jemand Rat ob das normal ist oder sollte ich vielleicht nochmals in KH und ein MRT machen lassen oder die Orthopädin kontaktieren?

Fliege auch am 04.06 in den Urlaub

...zur Frage

Warum verheilt ein Bänderriss bei Profis so schnell?

Wie kommt es, dass Fußballprofis bei einem Bänderriss nach ein paar Wochen schon wieder trainieren können, Ottonormalverbraucher jedoch Monate lang Probleme haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?