Frage von Elvaya, 28

MRT Befund des Knöchels - wer kann ihn mir bitte übersetzen?

Hallo. Ich habe meinen Befund für das Mrt meines Knöchels bekommen, verstehe aber nicht wirklich was. Könnt ihr mir bitte helfen.

Elongiertes LTFA. Leichtgradige Signalsteigerung in der PDW. Unauffälliges LCF. Narbig imponierende Veränderungen an der vorderen Syndesmose. Noch leichtgradige Ödemzonen. Knöcherne Ausziehungen sowohl am tibialen als auch fibularen Ansatz. In den coronaren Sequenzen erscheinen die Gelenkflächen kongruent. Diskrete Signalveränderungen der Subcutis angrenzend an die knöcherne Spitze.

Hier noch recht deutlich undulierender Verlauf der LTFA mit narbig imponierenden Veränderungen und noch leichtgradige Lernen in der PDW. Das LCF scheint intakt zu sein. Narbig imponierende Veränderungen der vorderen Syndesmose mit geringgradigen Ansatzverkalkungen. Leichtgradige ödematöse Veränderungen. Auch das Ligamentum talofibulare posterius mit offenbar leicht vermehrter Flüssigkeitseinlagerung ohne Anhalt für eine Rubtur.

Vielen Dank :-)

Antwort
von xraynrw, 15

Hallo Elvaya,

zunächst einmal die Abkürzungen:

  • LFTA = Ligamentum fibulotalare anterius
  • LCF = Ligamentum calcaneofibulare
  • Lig. fibulotalare posterius

Bei diesen handelt es sich um Bändern, die auch als Außenband zusammengefasst bezeichnet werden und verbinden die Knochen miteinander. Das LFTA verbindet Vorderseite vom Fuß das Wadenbein mit dem Sprungbein. Das LCF verbindet das Wadenbein mit dem Fersenknochen. Das Lig. fibulotalare posterius verbindet Rückseite des Fußes mit dem Sprungbein.

  • PDW = Protonendichte-Wichtung

Dabei handelt es sich um eine von drei Grundgewichtungen der Magentresonanztomographie. Neben der PDW gibt es auch die besser bekannte T1- und T2-Wichtung. Bei der PD-Wichtung zeigt sich Gewebe mit hoher Protonendichte hell, Gewebe mit niedriger Protonendichte dunkel.

Zu Ihrem Befund:

Das LFTA ist verlängert. Das LFC ist unauffällig. An der vorderen Syndesmose zeigen sich narbige Veränderungen mit geringer Verkalkung am Ansatz. Noch leichte Zonen mit Flüssigkeitsansammlung. Das Ligamentum talofibulare posterius ebenfalls mit offenbar leichter Flüssigkeitseinlagerung, jedoch kein Hinweis auf einen Riss. Am Ansatz von Schien- und Wadenbein zeigen sich Knochenanbauten, dabei handelt es sich um eine Verbreiterung der Knochen aufgrund von Verschleiß. In der Sequenz von Vorne (coronal) zeigen sich die Gelenkflächen gut passend. 


Zusammenfassend viel Verschleiß-/Überlastungsreaktionen. Kein Hinweis auf einen Bänderriss, kein Hinweis auf frische, akute knöcherne Verletzungen.

Lg



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten