MRT Befund des Knöchels - wer kann ihn mir bitte übersetzen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Elvaya,

zunächst einmal die Abkürzungen:

  • LFTA = Ligamentum fibulotalare anterius
  • LCF = Ligamentum calcaneofibulare
  • Lig. fibulotalare posterius

Bei diesen handelt es sich um Bändern, die auch als Außenband zusammengefasst bezeichnet werden und verbinden die Knochen miteinander. Das LFTA verbindet Vorderseite vom Fuß das Wadenbein mit dem Sprungbein. Das LCF verbindet das Wadenbein mit dem Fersenknochen. Das Lig. fibulotalare posterius verbindet Rückseite des Fußes mit dem Sprungbein.

  • PDW = Protonendichte-Wichtung

Dabei handelt es sich um eine von drei Grundgewichtungen der Magentresonanztomographie. Neben der PDW gibt es auch die besser bekannte T1- und T2-Wichtung. Bei der PD-Wichtung zeigt sich Gewebe mit hoher Protonendichte hell, Gewebe mit niedriger Protonendichte dunkel.

Zu Ihrem Befund:

Das LFTA ist verlängert. Das LFC ist unauffällig. An der vorderen Syndesmose zeigen sich narbige Veränderungen mit geringer Verkalkung am Ansatz. Noch leichte Zonen mit Flüssigkeitsansammlung. Das Ligamentum talofibulare posterius ebenfalls mit offenbar leichter Flüssigkeitseinlagerung, jedoch kein Hinweis auf einen Riss. Am Ansatz von Schien- und Wadenbein zeigen sich Knochenanbauten, dabei handelt es sich um eine Verbreiterung der Knochen aufgrund von Verschleiß. In der Sequenz von Vorne (coronal) zeigen sich die Gelenkflächen gut passend. 


Zusammenfassend viel Verschleiß-/Überlastungsreaktionen. Kein Hinweis auf einen Bänderriss, kein Hinweis auf frische, akute knöcherne Verletzungen.

Lg



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?