Erklärung vom Befund. Jemand Ahnung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo knorke, Du musst ja wahnsinnige Schmerzen haben, Du Armer! Du hast laut MRT im gesamten Bereich der LWS Bandscheibevorfälle, die das Rückenmark einengen. Die Skoliose ist leichtbogig nach links verbogen, das heißt links neben der Wirbelsäule ist die Muskulatur verhärtet und rechts überdehnt. Aber das ist sicherlich nicht der Grund, weil sie nicht als besonders gravierend dargestellt wird. Der Übergang von der LWS zum Kreuzbein wird als Anomalie bezeichnet, daher auch wahrscheinlich die Vorfälle. Das Gute ist, das die Vorfälle zur Mitte rausgedrückt sind, Du hättest wahrscheinlich Lähmungserscheinungen, wenn sie zur Seite rausgedrückt wären, dann würden sie Spinalnerven abklemmen. Auf jeden Fall solltest Du Physiotherapie bekommen und Schmerzmedikamente. Wenn Dein Arzt Dir nicht zuhört, wechsel ihn. Alles Gute!

Ja also ich habe schon starke schwierigkeiten, besonders das linke bein ist ab der Wade taub. Kann zar laufen aber ich muss das Bein hinterher ziehen, schmerzmittel helfen nur am ersten Tag, habe mehrere Medis durch. Aber nichts von langer dauer.

0
@Knorke

Das kann ich mir vorstellen, ich hatte sowas im Arm durch Bandscheibenvorfälle in der HWS. Hast Du schon mal die Stufenlagerung probiert, um die LWS zu entlasten? Bei mir half letztendlich nur eine Op, aber seitdem habe ich Ruhe. Ich hatte auch alles ausprobiert, CT- gesteuerte Injektionen, Physiotherapie, Medis und vieles mehr. Ich wünsch Dir alles Gute und das Dir schnell geholfen werden kann!

0
@schanny

Ja Stufenlagerung geht gar nicht, da mein Bein nichts berühren darf.. Klingt komisch, noch nicht einmal einen Strumpf kann ich anziehen, die Hosenbeine muss ich hochkrempeln, bis zum knie, weil alles was "aufliegt" macht noch mehr scmerzen. Mir wurde es so gesagt: Eine OP ist schnellstmöglich zu machen, sonst lande ich bald im Rollstuhl. Dann mwollte der Arzt alles einleiten und mich am nachsten Tag anrufen und das tat er nicht. Also versuchte ich ihn 1 Woche lang zu erreichen und das schaffte ich dann auch am 7 Tag, da sagte mir die Sprechstundenhilfe nach rückruf, dass man es erstmal vereisen lasssen wollte, als ich fragte ob es denn helfen würde, meinem leiden ein ende zu setzen kam dann, erst vereisen danach op. seit ich sagte klingt ziemlich komisch, fühlen die sich für mich nicht mehr zuständig. Dann rief ich wieder eine Woche später an und fragte ob mein Lebensgefährte die MRT CD abholen könnte am nächsten Tag.. Da sagte sie ja! Als er gestern da war, sagte sie zu ihm., dass die Cd noch in dem Krankenhaus sei und man würde mir die Cd mit der Post schicken. Montag geht sie wohl mit der Post raus..

Alles ziemlich komisch.. Da ich manchmal kaum spüre das ich auf der Toilette fertig bin oder nicht macht mich das schon etwas fertig..

0
@Knorke

Das ist ja wirklich alles merkwürdig. Ich würde nochmal zu ihm hingehen und mit ihm sprechen. Wenn er dann immer noch komisch drauf ist und Dir nicht helfen will, würde ich mich an einen anderen Arzt wenden, damit Du endlich Hilfe bekommst. Alles Gute!

0

Oh, ich drück dir die Daumen, dass du dich schnell wieder besser fühlst! Und dass alles wieder heile wird!Für die Zukunft kann ich dir und jedem anderen nur raten, auf eine gute Haltung zu achte und vernünftige Schuhe zu tragen. Das kann enorm helfen (Link von Support entfernt) Diese Sicherheitsschuhe bieten ausreichend Halt und sind extrem robust. Ich kann die Arbeitsschuhe weiterempfehlen - meinem Rücken (und meinen Füßen) geht es hervorragend. :)

Was möchtest Du wissen?