Pille absetzen, Hormonstörung, Lipödem?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo liebe Susika, 

Deine Schilderung zeigt wirklich ein deutliches Hormonproblem.Hormone hängen eng zusammen, hat man von einem Hormon zuviel oder zuwenig, zieht es automatisch die anderen Hormone mit in ein Ungleichgewicht. Um genau zu wissen was in Deinem Körper los ist, und bevor Du irgendwelche Massnahmen ergreifst, solltest Du wirklich erst einen Hormontest machen. Aber ganz wichtig, Hormone im Speichel messen lassen, nicht im Blut! Warum im Speichel kannst Du auf der Seite von Labor Swisshealthmed gut verständlich nachlesen. Ob es eine Nebennierenschwäche sein könnte, dazu musst Du Cortisol im Tagesprofil testen lassen..Tagesprofil weil mindestens 3x Cortisol über den Tag verteilt gemessen werden sollte..Haarausfall, Pickel, etc. lassen auf einen Progesteronmangel schliessen, aber das kannst Du nur durch einen Hormontest rausfinden. 

Alles Gute für Dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Susika 07.11.2016, 11:14

Liebe Katy,

vielen Dank für deinen Rat.

Ich war heute bei meinem Frauenarzt und er hat mir geraten die Pille noch ein paar Momate weiter zu nehmen und abzuwarten, ob sich etwas ändert in der Zeit. Er hält meine Beschwerden für nicht von der Pille abhängig, weil unter dieser der Hormonhaushalt eig konstant richtig eingestellt sein sollte. Er riet mir eher dazu die Schilddrüse untersuchen zu lassen (was ich ja regelmäßig tue) oder nach anderen Krankheiten wie Stoffwechselstörungen in Betracht zu ziehen.. 

0

Was möchtest Du wissen?