Nebenwirkungen perenterol?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, wie Dir rulamann schon geschrieben hat, kann das durchaus davon kommen. Meinem Sohn wurde auch mal Perenterol verordnet - ihm wurde darauf so übel, dass er sich übergeben musste. Du verträgst dieses Medikament offensichtlich nicht - nicht weiter einnehmen! Geh nochmals zum Arzt und frage nach einer Alternative. Gute Besserung. Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Linixx 15.08.2013, 18:39

ohje der arme :/ danke für deine Antwort. Hab heute auch nichts mehr davon eingenommen.

0

Hallo! Ja Perenterol verursacht Blähungen! Ich selbst kann ein Lied davon singen. Ich leide seit vielen Jahren an einem Reizdarm der mir das Leben so schwer gemacht hat das ich kaum noch meine Wohnung verlassen habe. Es war egal was ich gegessen habe ich bekam starken Durchfall, es war einfach schrecklich und ich habe alles probiert nichts hat geholfen. Ich habe meinen Lebensmut verloren und hatte auch Selbstmordgedanken!!! Ich fühlte mich wie ein Häftling, lebenslänglich eingesperrt. Ich hatte aber nichts verbrochen! Dann endeckte ich im Internet Perenterol, ich kaufte es und schon mit der ersten Einnahme veränderte sich mein Leben! Ich habe wieder regelmäßigen und festen Stuhlgang. Ich kann ohne Probleme Essen und trinken was ich will! Ich nehme eine Tablette vor dem Frühstück und eine vor dem Mittagessen und der Tag gehört mir!!! Ich kann wieder mit Freunden durch die Stadt bummeln, mit meinen Kinder auf den Spielplatz und mit meinem Mann zum Einkaufen gehen. All das war mir sehr lange zeit nicht möglich! Dieses Medikament hat mein Leben verändert!!! Es ist nicht ganz günstig ( Perenterol 250 forte) aber das ist mir meine Freiheit wert und über die Blähungen kann ich im vergleich der letzten Jahre nur schmunzeln! Eure Tosca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das steht im Beipackzettel >

4.1 Welche Nebenwirkungen können im Einzelnen auftreten? Die Einnahme kann Blähungen verursachen. Auch können Überempfindlichkeitsreaktionen in Form von Juckreiz, Nesselsucht (Urtikaria), Hautausschlag, entweder örtlich begrenzt oder am ganzen Körper (sog. lokales oder generalisiertes Exanthem) auftreten sowie Haut- und Schleimhautschwellungen, meist im Gesichtsbereich (Quincke-Ödem). Weiterhin wurden Atemnot und allergischer Schock beobachtet. Über die Häufigkeit dieser möglichen Nebenwirkungen können keine Angaben gemacht werden. Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, insbesondere solche, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Linixx 15.08.2013, 15:20

Danke aber das hab ich mir bereits durchgelesen. Nur könn blähungen also die folge von perenterol weitere folgen haben wie zb übelkeit?

0
rulamann 15.08.2013, 15:26
@Linixx

Ja, ich habe diese auch mal genommen und hatte die gleichen Symptome gehabt wie du, ich ging dann zum Arzt und er verschrieb mir was anderes.

Viele Grüße rulamann

1
Linixx 15.08.2013, 15:42

Okay, vielen Dank.

0

Das kann schon zusammenhängen. Da du Perenterol aber zur Darmsanierung einnehmen möchtest, also es wird vermutlich noch länger dauern, solltest du deinen Arzt um Rat fragen, ob es sinnvoll ist, das Medikament trotz der Nebenwirkungen weiterhin einzunehmen oder ob er dir etwas anderes verschreiben will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?