Perenterol auch zur Darmsanierung geeignet?

1 Antwort

Perenterol ist ein Hefeprodukt. Hefe lebt. Es unterstützt die natürlichen Darmbakterien, die Darmflora. Es ist also durchaus sinnvoll, es zu benutzen. Andererseits ist Antibiotika schon ein "Bakterienkiller". Wenn dein Freund schon mehrmals Antibiotika genommen hat, kann es sein, dass Perenterol allein nicht ausreicht. Aber ein Heilpraktiker weiss sicher Rat, was zusätzlich noch gemacht werden könnte.

Körperliche Schwäche!! Was hilft mir wieder auf die Beine??

Hallo!

Schon seit Mitte Oktober 2014 kämpfe ich mit heftigen Bronchialinfekten. Da ich Asthmatikerin mit beginnender COPD bin, fallen solche Infekte i.d.R. immer viel stärker aus als bei „normalen“ Menschen!

Der bisherige Verlauf: Im Oktober 3 Wochen krank (Bronchitis, ohne AB, nur mit mehrfacher Bioresonanz-Therapie), danach ca. 2 Wochen Pause. Ende November erneut angesteckt bei meiner Schwester, 2 Wochen extrem krank (von NNH-Vereiterung bis zur heftigen Bronchitis) Nach 15 Tagen Antibiotika ging es wieder gut. Leider nur für 1 Woche!! Ab dem 20.12.14 lag ich dann für 10 Tage mit dem 2. Rückfall der Bronchitis völlig außer Gefecht nur noch im Bett oder auf dem Sofa (trotz wiederholter, leider wirklich nötiger Antibiotikabehandlung + Cortison-Tabletten!!). Die sonst so wirksame Bioresonanz-Therapie ist b.a.w. wegen Urlaub meiner Heilpraktikerin leider nicht möglich. Inzwischen bin ich zwar den Bronchial-/Lungeninfekt fast losgeworden, fühle mich aber so schlapp, wie ein nasser Waschlappen, kann mich kaum auf den Beinen halten und habe ständig das Gefühl, jeden Moment zusammenzusacken! Bei der kleinsten „Anstrengung“ streikt auch der Kreislauf und macht seinem Namen alle Ehre. Erste, zaghafte Spaziergänge draußen reichen maximal 300 m weit! Wie kann ich nur bald wieder genügend Kraft und Energie bekommen? Erste Maßnahmen zur Immunstärkung und Darmsanierung laufen an mit Cistus-Kapseln und Perenterol. Viel Obst ist dabei selbstverständlich.

Ich hoffe, mir kann noch jemand einen guten Tipp aus seiner Erfahrung geben. Ich bin für jeden hilfreichen Ratschlag wirklich dankbar!!

Allen ein gutes, gesundes Neues Jahr wünscht

walesca

...zur Frage

Darmflorastatustest gemacht - Reizdarm - Frage zum Darmflorastatus

Ich habe einen Darmflorastatustest machen lassen. Ich bin sogenannter Reizdarmpatient, alles hat bei mir erst durch Antibiotika angefangen. Ich bekam in ziemlich kurzen abständten (in 3 Monaten 2x mal) Antibiotika. Einmal wegen eines entzündeten weißheitszahns und das zweitemal präventiv nach der OP indem der Weißheitszahn heraus operiert werden musste. Man gab mir das zweite AB einfach mal präventiv mit. Bereits nach dem ersten AB merkte ich das mein Stuhl viel weicher wurde, nach dem zweiten AB hatte ich durchweg durchfall und plötzlich war ich laktose und histaminintolerant. Nachdem ich alle Tests gemacht habe die die schulmedizin hergibt (Magen- und Darmspiegelung mit Biopsien, Stuhl- und diverse Bluttests, Ultraschall, Kernspinttomographie, Furktose, glukose und latkosetest mehr fällt mir grade nicht ein) habe ich mich entschlossen die Darmflora bestimmen zu lassen.

Ich hab mein Lebenlang gerne milchprodukte getrunken und nun soll ich plötzlich laktose haben? Das leuchtete mir nie ein, besonders erst ab dem Antibiotikum hatte ich probleme, seitdem. Die allgemein medizin sagte, da bestünde kein Zusammenhang, diagnose reizdarm. Nun habe ich diesen Darmflorastatustest machen lassen es hat mich 65€ gekostet und es ist tatsächlich heraus gekommen das meine Darmflora aus dem gleichgewicht geraten ist. Ich habe zuviele von den einen und zuwenig von den anderen Bakterien (genaueres erfahre ich beim Arzttermin) nun bin ich erst einmal froh das meine vermutung bestätigt wurde, das ich tatsächlich etwas habe woran man arbeiten kann.

Nun wollte ich mal euch fragen ob jemand erfahrung mit diesen Darmflorastatustest gemacht hat, wie sehen meine Heilungsaussichten aus? Kann ich schon bald wieder ein normales leben haben? Ich habe den Reizdarm nun schon solange, das ich wirklich sagen muss, es ist kein Leben mehr vorhanden, lebensqualität ist so sehr nah an der 0. Mal mehr mal weniger aber echt fast gegen null. Deswegen würde ich mich freuen falls jemand einen ähnlichen test gemacht hat. Auf mich soll jetzt erstmal eine Kur mit myrrhinil kommen und anschließend eine darmaufbaukur. Hoffe jemand kann was dazu berichten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?