Narben auf den Stimmbändern

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Liebe Helena, Narben kann man mit Inhalationen nicht wegbekommen. Wie sollte das funktionieren? An den Stimmbändern kann man auch schlecht - wie bei anderen Narben - mit Laser arbeiten, das würde Dir Dein Arzt ja wohl auch schon mitgeteilt haben.

http://www.wissen-gesundheit.de/content_week.asp?wdid=2467&wpid=7573

Ich habe Dir mal einen Link reingestellt, wo bei akuten Beschwerden Dampfinhalationen empfohlen werden, was ja in Deinem Fall nicht zutrifft. Vielleicht findest Du unter den anderen Therapievorschlägen etwas, was Dir weiterhilft. Alles Gute. Gerda

Hallo Helena77!

Ich hatte auch über viele Monate Probleme mit ständigen Kehlkopf- und Stimmbandentzündungen. Die Stimmbänder waren auch schon verändert. Da hat mir eine Heilpraktikerin "Achangelica comp. Globuli velati von WALA" (3 x 10 Globuli) verschrieben. Davon wurde es sehr schnell besser, aber ich brauchte doch mehr als 1 Packung, bis alles wieder in Ordnung war. Vielleicht kann es Dir ja auch helfen. Du kannst es ja mal ausprobieren.

Alles Gute wünscht walesca

Ob man die Narben wegbekommt, weiß ich nicht - ich vermute aber mal, dass das nicht möglich ist.

Aber: mit Logopädie solltest du deine Stimme schon wieder auf ein normales Volumen trainieren können. Allerdings dauert das unter Umständen sehr lange und fordert Disziplin beim Üben (täglich!). Dann kann man solche Schädigungen gut kompensieren. Also nicht zu früh aufgeben, sondern weitermachen, dann wird das auch.

Nein, so wird das nicht gehen. Narben auf den Stimmbändern entstehen auch wenn die Stimme langfristig falsch verwendet wird. Da hilft dann nur eine Operation, bei der die Narben weggeschabt werden. Klingt schlimmer als es ist, viele bekannte Sänger hatten schon diese Prozedur. Ich würde mich mal informieren. Ansonsten helfen Stimm-, Sprech- und Atemtherapeuten.

Was möchtest Du wissen?