Nässende Stelle

2 Antworten

Hallo eine Heilsalbe ist sicher nichts schlechtes aber da es länger anhält sollte es ein Hautarzt anschauen der einen Abstrich machen wird um zu sehen welche Form von Entzündung es sich handelt bz. ob es ein Pilz ist da dann die entsprechende Behandlung durchgeführt werden kann der Arzt wird dann eh endscheiden ob Salbe od. Antibotikum es gibt Kombinationen mit beiden da es nässt ist es eine Art Pilz den ich vermute da es sicher sehr brennt und auch sicher ein unangenehmes jucken mit sich bringt! Alles Gute Petzi

Die einfache Bepanten hilft da mit Sicherheit nicht, weil die Hautstelle feucht ist. Aus dem gleichen Grund nehme ich an, daß auch sowas, wie Fungizid nicht helfen würde, wenn es ein Pilz ist. Dafür müßte es eine Vaginal-Creme sein, weil die durch die Feuchtigkeit durch dringt. Ob es sowas frei verkäuflich gibt, weiß ich nicht. Mein Rat ist also, zur Diagnose zum Arzt zu gehen und eine geeignete Salbe aufschreiben zu lassen. Das wäre dann sowas: http://medikamente.onmeda.de/Medikament/Gyno-Daktar+Vaginal-Creme/med_wirk-medikament-10.html

Hilft die Salbe Dermaplant?

Ich habe an einer Stelle am Arm etwas Neurodermitis bekommen. Ich hatte das früher immer relativ schlimm, aber jetzt schon lange nicht mehr. Gerade habe ich in einer Zeitung von der Salbe Dermaplant gelesen. Hilft sie wirklich? Hat sie schonmal jemand hier bei Neurodermitis ausprobiert?

...zur Frage

Sturz auf den Po: Soll ich zum Arzt oder reicht eine Salbe?

Ich bin vor 2 Monaten mit dem Po auf die Treppenstufe gefallen. Nun fängt die Stelle wieder an zu schmerzen und ist verhärtet. Auch druckempfindlich ist sie.

Reicht hier eine Salbe? Oder sollte ich abwarten? Oder doch mal zum Doc? Mich wundert, dass es nun auf ein mal wieder weh tut ohne Grund.

...zur Frage

Hämorrhoiden werden trotz Salbe nicht besser.

Ich habe nun seit ca. Oktober 2012 Hämorrhoiden (ich bin männlich und 16 Jahre alt) Anfangs traute ich mich nicht zum Arzt zu gehen, habe mich dann aber anfang Januar doch zum Besuch durchgerungen. Die Untersuchung hat dann auch nur ein bisschen geschmerzt und die Ärztin hat mir mitgeteilt, dass ich äußere Hämorrhoiden habe, keine inneren. Außerdem meinte sie, dass die Hämorrhoiden nur so schwach sind das es mit einer Salbe innerhalb von 2-3 Wochen weg sein müsste. Die Salbe heißt: Faktu lind. Ich benutze die Salbe nun seit fast 2 Monaten und stelle jedoch nur eine minimale Besserung fest. Es ist zwar schon nach den ersten Tagen kein Blut mehr gekommen, der Schmerz ist aber nur ein wenig schwächer geworden. Als ich eben die Salbe aufgetragen habe, musste ich sogar feststellen, dass die Hämorrhoide nach dem Stuhlgang vor ca. 3 Stunden ca. 1,5cm herausragt. Nun meine Frage: Ist das so normal? Oder sollte ich nochmal zum Arzt gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?