Nach Grippe/Erkältung schlechtes Blutbild (Leukozyten/Kernschatten)?

3 Antworten

Ich bin nun geschockt, verzweifelt und weiß einfach nicht mehr weiter, besser gesagt habe ich etwas schiss was nun ist :(

Kein Grund zur Panik, zumal diese ja auch nichts an den Werten ändern würde, stimmt's?

Deine Leukozyten sind stark erniedrigt, das ist alles. Ob etwas dahintersteckt oder nicht, soll durch das Große Blutbild geklärt werden. Die harmloseste, aber durchaus mögliche Erklärung wäre Deine gerade durchgemachte Infektion.

Das mit der Bauchspeicheldrüse kannst Du in Bezug auf die Leukozyten erst mal vergessen. Wenn Du aber ein latent schlechtes Gewissen hast, weil Du Dich vor drei Jahren nicht weiter um Dein "eventuelles Problem" gekümmert hast, dann wäre Dein nochmaliger Arztbesuch doch eine gute Gelegenheit, diese etwas ominöse Aussage anzusprechen und es dem Arzt zu überlassen, der Sache nachzugehen oder auch nicht.

Und nun zergrübele Dir bitte nicht das kommende Wochenende - es bringt nichts! Dein Arzt tut lediglich, was er tun muss: auffällige Werte hinterfragen.

Bedeuten Kernschatten nicht = CLL? Bei mir wurden vor einer Woche auch 2% Kernschatten und atypische Lymphozyten gefunden, vermutlich reaktiv. Ich habe Grösse Panik vor CLL. Den Kernschatten usw. stand nur bei CLL. Wenn mir jemand eine Beruhigung hätte.....

http://flexikon.doccheck.com/de/Normalwerte

Bei einem Vitaminmangel udgl. Eisen und Folsäure sowie Vitamin B12.sowie verschiedenen Medikamenten kann es zu einer Verringerung der Leukozyten kommen.

Die Leukozytenzahl sollte 3000 nicht unterschreiten >Du bist also so an der Grenze. Du solltest das mit Deinem behandelnden Arzt abklären.

Gruss Stephan

Was möchtest Du wissen?