muss ich mir Sorgen machen wegen zitterndem Körper nach dem Sport?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo drosophila98,

neben der Unterzuckerung spielt auch der Elektrolythhaushalt eine entscheidende Rolle. Beim Sport verlierst du sehr viel Flüssigkeit über die Haut und die Atmung. Damit gehen auch lebensnotwendige Mineralsalze verloren, welche spätestens nach dem Sport unbedingt wieder aufgefüllt werden sollten. Bzgl. des Zitterns sind das insbesondere Magnesium, Kalium und Natrium.

Um diesem Mangel entgegen zu wirken ist es wichtig, während des Sportes ein reichhaltiges Mineralwasser zu trinken sowie hinterher dieses Ungleichgewicht über mineralhaltige Lebensmittel auszugleichen. Gut wären z.B. eine Banane oder eine Hand voll (Wal-) Nüsse.

Gegen Muskelzittern durch Ermüdung - also zu viel Belastung - hilft feuchte Wärme. Also einfach ein Körnerkissen oder eine Wärmflasche auf die Muskulatur legen.

In diesem Sinne - Sport frei,

LG pt2009

dank' dir für's Sternchen ;-)

0

Zittern nach körperlicher Anstrenung ist ein klares Anzeichen für Unterzuckerung. Das ist nichts schlimmes. Wenn du das aber vermeiden möchstest, dann nimm dir eine Flasche eines Sportgetränkes mit und trinke es beim Sport machen. Da ist alles drin was der Körper braucht. Auch Traubenzuckertabletten kannst du ansonsten einfach essen. Dann sollte das Zittern weniger werden.

Was möchtest Du wissen?