Mückenstiche und Cetirizin

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich möchte auch behaupten, dass die helfen. Der Juckreiz der Mückenstiche ist eine allergische Reaktion, Cetirizin ist ein Antiallergikum. Warum sollte das nicht helfen. Nimm abends eine Tablette ein, du bemerkst am nächsten Morgen schon, ob eine Linderung eingetreten ist oder nicht. Kratz dann aber an den Stichen nicht mehr herum, sonst kannst du mit schönen großen Narben rechnen. Das muss ja nicht sein. Alles Gute für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Citirizin macht unheimlich müde, deswegen solltest Du sie abends einnehmen. Ich würde an Deiner Stelle lieber Fenistilgel direkt auftupfen oder eine Zwiebel halbieren und auf die Mückenstiche drücken. Teebeaumöl soll auch desinfizieren und den Juckreiz lindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ceterizin hilft nicht bei juckende Mückenstiche !!!!!

LG Bobbys:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chubaka
24.06.2013, 21:12

Hallo Bobbys, hab ich heute von meiner Ärztin verschrieben bekommen . LG Kathrin

0

Was möchtest Du wissen?