Verkapselte Insektenstiche,warum auf einmal?

1 Antwort

Hallo Moroe05, Dein Problem kommt mir bekannt vor. Auch ich habe schon eingekapselte Insektenstiche gehabt, die ziemlich schmerzten. Einer davon musste chirurgisch entfernt werden. Wenn Du natürlich mehrere hast ist das nicht wirklich sinnvoll, denn solche Sachen werden ziemlich großzügig ausgeräumt. Ich habe bei Insektenstichen sehr gute Erfahrung mit einem Gerät gemacht, dass "Bite Away" heißt. Bekommst Du in Outdoorläden, wie z.B. Globetrotter. Du setzt das Gerät auf, es erhitzt sich (tut nur mal ganz kurz weh, nicht so schlimm) und durch die Hitze gehen die Enzyme kaputt, die das liebe Tier durch den Stich freigesetzt hat. Kein Juckreiz, keine Einkapselung. Ich wünsche Dir alles gute. Gerda. P.S. Ähnliche Geräte gibt es evtl. auch in Deiner Apotheke.

Jede Nacht neue Bisse – bin hilflos

Hallo zusammen,

bin gerade leider am verzweifeln, vielleicht könnt ihr mir ja helfen:

Am 07.06. waren wir Abends draußen. Der nächste Tag brachte eine unschöne Überraschung mit sich: Über 60 Bisse (die nach ca. einer Woche verheilt waren). Manche nah zusammen (nicht direkt, so ca. zwei, drei CM voneinander entfernt) und auch viele "Einzelgänger". Die Dinger juckten wie verrückt, aber es kamen erstmal keine neuen hinzu.

Dann nach drei Tagen ging der Spuk weiter: Jede Nacht zwei bis vier neue Bisse. Entweder einzeln oder auch mal zwei beisammen. Das Seltsame ist: Die neuen Bisse sind nicht so nachhaltig wie die alten, sprich, verflüchtigen sich schneller.

Folgende Foltergenossen kamen in den Sinn: Flöhe, Bettwanzen, Grasmilben.

Allerdings ist es ja bei bei Grasmilben eher unwahrscheinlich, dass zwei Wochen nach der ersten Attacke immer noch Bisse auftauchen. Und auch bei den anderen Kandidaten wäre es seltsam:

  • Ich bin Ende Mai, also zwei Wochen vor der ersten Attacke in eine renovierte Wohnung gezogen, die vorher für 1 1/2 Jahre LEER stand. Im Haus wohnen noch drei weitere Parteien, bei allen sind keine Schädlinge bekannt.
  • Es gibt KEINE Tiere im Haus und ich hatte auch keinen Kontakt zu welchen. 97% der Möbel sind neu und der Rest wurde aus der alten Wohnung übernommen (wo es auch keinen Befall gab).
  • Die Wohnung liegt nicht an einer Wiese.
  • Es gibt keinerlei Anzeichen für Wanzen, also kein Kot, keine Häutungsreste, kein Geruch – dies wurde auch von einem Schädlingsbekämpfer vor Ort festgestellt.
  • Ich habe sogar mein Bett mit doppelseitigen Klebeband umrundet, um etwaige Eindringlinge zu ertappen, aber nada – Das Band sieht immer noch jungfräulich aus.
  • Ich selbst war seit über einem Jahr NICHT im Urlaub, habe auch sonst bei keinen fremden Leuten übernachtet und bei meiner Familie / Freunden gibt es auch keinen Befall.
  • Meine Eltern, die recht oft in der Wohnung waren, zeigen keine Anzeichen eines Befalls auf.
  • Ich war auch schon bei einer Hautärztin und einem Hausarzt – beide konnten mir nur sagen, dass es Bisse, keine Stiche sind und nicht die Krätze.

Ich bin nun ratlos. Wirklich. Jede Nacht kommt was neues Juckendes dazu und ich verliere langsam die Nerven. Habt ihr eine Vorstellung, was es sein kann?

Freue mich wirklich über Antworten und Ratschläge!

Liebe Grüße

...zur Frage

Immer brennende Schmerzen im Rücken und im Bein wenn ich liege - warum?

Ich bin vor 3 Wochen am Rücken operiert worden. Seitdem kann ich nicht mehr schlafen, weil es brennt wie Feuer sobald ich mich hinlege abends (tagsüber eher nicht) ... ich mache die Nächte durch - kann nicht mehr 😢

Warum ist das so und was mache ich dagegen? ?

Die Ärzte zucken nur mit den Schultern und meinen 'gereizter' Nerv...

Was mach ich dagegen? Ich bin so müde

...zur Frage

Roter Kreis am Bein. Zeckenstich?

Moin,

heute morgen ist mir diese Verfärbung am Bein aufgefallen.

sie ist etwas dick und juckt bisher nicht. In der Mitte ist etwas, das nach einer Einstichstelle aussieht. Die Rötung ist ca. 2cm x 2cm groß. Sie ist aber nicht warm und bereitet mir auch kein pochendes Gefühl.

Da ich gestern im ländlicheren Bereich in Norddeutschland unterwegs war, habe ich nun die Befürchtung, dass es sich um einen Zeckenstich handeln könnte.

Ich habe das leider nicht mitbekommen und kann daher keine Angaben zu dem Tier machen.

Bedient man sich der Google Bildersuche, ist für mich als Laien eine Borelliose-Infektion leider recht plausibel.

Liege ich da richtig, oder übertreibe ich es? Zum Arzt gehen kann ich frühestens morgen.

...zur Frage

wandernte verkapselung am ohr

vor zwei wochen habe ich eine art verkapselung vorm ohr festgestellt es tut sehr wenn wenn ich es berühre es fühlt sich n wie ne kugel. heute hab ich festgestellt das es um 2 cm gewandert ist.

...zur Frage

Muskelaufbau nach OP und Schonung?

Eine Wunde an der Fußsohle, hervorgerufen durch einen eingetretenen, rostigen Nagel, die sich entzündet und dann verkapselt hat. Diese Verkapselung, Verhärtung musste operativ entfernt werden. Schonzeit, Krankmeldung und so weiter. Nun sind die Muskeln am Bein ziemlich matt. Jede Bewegung ist enorm anstrengend. Was kann beim Wiederaufbau helfen?

...zur Frage

Noch immer Probleme nach Wespenstich?

Ich wurde vor ein paar Wochen von einer Wespe gestochen. Ich musste zum Arzt, denn es stellte sich heraus, dass ich allergisch gegen Wepsengift bin. Aber auch nach so langer Zeit habe ich immer noch Taubheitsgefühle in dem Arm, in den ich gestochen wurde. Was soll ich machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?