Mehr Motivation/Antrieb bei Regentagen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Möglicherweise sind Unterschiede im Wetter ganz natürlich auch mehr oder weniger spiegelbildlich in unserer Gefühlslage / Stimmung wiederzufinden. Wobei mir klar ist, daß wir schon die Möglichkeit haben - wie Lena101 auch schreibt - , an solchen Stimmungen auch etwas zu ändern - dadurch, wie wir die Dinge deuten bzw. welche anderen Gedanken wir in unser Bewußtsein nehmen. "Die Gedanken laden die Gefühle ein" ist ein allgemein gültiges Prinzip.

.

Ich würde nicht dazu raten, die natürlichen Aktionen oder Reaktionen des Organismus völlig zu ignorieren oder zu leugnen und sich nur durch "positive Gedanken" zu steuern. Das könnte in schädliche Verdrängung ausarten. Aber welche Gedanken in mir gegenwärtig sind, kann ich schließlich allergrößtenteils selbst entscheiden/bestimmen.

Schnelle Erschöpfung, wie wird man wieder fit?

Wenn man recht schnell erschöpft ist, matt, müde abgeschlagen, was kann man tun, um wieder fit zu werden und richtig auf die Beine zu kommen? Tagsüber schlafen ist ja nicht immer möglich.

...zur Frage

Mein Körper fühlt sich verzerrt an, was kann ich tun?

Es ist wirklich schwer zu beschreiben. Mein Körper fühlt sich gerade total falsch an, irgendwie verzerrt, als wären die Arme und Beine fiel zu lang, und sie sind auch schwer, so wie wenn man sehr müde ist, aber ich fühle mich ansonsten fit. Was kann das sein und was mache ich dagegen?

...zur Frage

Heuschnupfen nur bei Regen

Ich habe Asthma und bin allergisch auf verschiedenste Stoffe. Aber während Freunde Heuschnupfen und Asthma im Sommer haben, wenn die Sonne scheint, habe ich Heuschnupfen und Asthma NUR wenn es im Sommer regnet oder nach dem Regen. Woran liegt das? Was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Ständig unter Zeitdruck, fühle mich ausgelaugt und was hilft jetzt?

Seit Monaten stehe ich schon unter Zeitdruck, ich arbeite dauernd mit einem hohen Tempo und kann kaum mal Pausen einlegen, weil ich so viel zu tun habe. Ich fühle mich mittlerweile sehr müde. Auf ausreichend Schlaf komme ich: ich schlafe so 7 bis 8 Stunden und nur manchmal weniger als 7 Stunden. Trotzdem bin ich nach dem Aufstehen nach 2-3 Stunden wieder sehr müde und könnte ins Bett gehen. Was hilft? ich muss noch eine Weile durchhalten und dann habe ich es geschafft und kann wieder mit einem normalen Arbeitspensum planen.

...zur Frage

Bleierne Müdigkeit loswerden?

Ich bin seit einiger Zeit dauerhaft müde. Ich schlafe eigentlich genug (in der Regel 22-6:30), aber ich bin ständig total fertig. Am Wochenende holt sich der Körper dann bis zu 12h Schlaf...und dann fühl ich mich viel besser! Ich kann aber ja nicht immer 12h schlafen, das funktioniert rein zeitlich nicht, wenn ich um 6:30 raus muss. Was kann ich also tun? Schilddrüsenhormone nehme ich, wurde grade erst überprüft, also alles in Ordnung. Auch Vitamin D nehme ich, auch alles gut. Wurde alles gerade erst getestet. Ich möchte keinen Kaffee/Koffein trinken. Was kann ich sonst noch tun? Ich fühle mich schon in meiner Lebensqualität eingeschränkt. Nicht nur, dass ich im Büro nicht fit bin, ich bin viel zu müde für Sport. Und auch für Veranstaltungen. Eigentlich hätte ich heute um 19:30 ne Veranstaltung, morgen auch...ich will da gern hin, aber ich fühle mich nicht, als könnte ich das. LG

...zur Frage

Ständige Müdigkeit und Antriebslogiskeit

Guten Tag!

Ich fühle mich seit einigen Wochen sehr müde und antriebslos. Ich hatte vieles zu erledigen: Eine Englisch- und Matheschulaufgabe und eine Religionskurzarbeit. Noch muss ich in Physik eine Schulaufgabe schreiben, morgen ein kleines Referat in Englisch, diesen Donnerstag ein Referat in Geschichte, dazu noch am Nikolaustag eine Deutschschulaufgabe und zu guter Letzt noch ein großer Vokabeltest, bei dem 30 Seiten Vokabeln ausgefragt werden.

Nein, ich bin nicht auf einem Elite-Gymnasium, sondern in der 10.Klasse einer gewöhnlichen Realschule.

Ich kann so lange schlafen, wie ich will, nach spätestens 30 Minuten fühle ich mich wieder so müde und antriebslos. Also an Schlafmangel kann es nicht liegen.

Ich bin mir einfach nicht sicher, ob sich diese Erscheinungen aus psychischen (wegen den vielen Tests und Referaten) oder aus irgendwelchen physischen Ursachen entwickelt haben.

Ich habe keine Depressionen, bin lebensfroh, hab sogar Motivation, dafür zu lernen, ich kann es aber nicht, da ich einfach mich ständig schwach fühle.

Seit einigen Tagen beobachte ich sogar bei mir, dass meine Hände auf einmal anfangen, zu zittern und genauso plötzlich wieder aufhören.

Zur Person: Ich bin 15, werde aber bald 16 und bin männlich.

Meine Frage ist: Warum bin ich so drauf? Was kann ich dagegen machen?

Ich freue mich schon auf Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?