Kind hat ausversehen Spüli getrunken

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erste Hilfe bei Vergiftungen mit Waschmitteln

Vergiftungen mit Waschmitteln führen oft zu Übelkeit, Erbrechen, später Durchfall, nach Erbrechen zu Lungenödem.

Zu der Gruppe Waschmittel gehören: Tenside, Spülmittel, Polsterreinigungsmittel, Teppichreinigungsmittel, Fensterreinigungsmittel.

● Erbrechen verhindern

● Entschäumer verabreichen ( Sab simplex, Lefax) laut Beipackzettel/ laut Anweisung vom Giftnotruf.

● Giftnotruf um die Zusammensetzung des Mittels zu erfragen um Laugen, Säuren, Lösungsmittelbeimengung ausschließen zu können. Auf Anweisungen vom Giftnotruf warten.

http://www.baby-lexikon.com/news/erste-hilfe/erste-hilfe-bei-vergiftungen-mit-waschmitteln--273.html

Ich glaube, das geht in Ordnung. Die Giftnotrufzentrale kannst du ja ruhig mal anrufen, die sind ja wahrscheinlich auch nicht so überlastet als könnte man da nicht mal schnell nachfragen wegen so etwas.

Da Spüli ja zumindest nicht hoch giftig ist (es wird ja auch zum Geschirr waschen verwendet) und sie wahrscheinlich keine größeren Mengen geschluckt hat wird ihr wohl nichts passiert sein. Ich denke, schlimmstenfalls gibt das ein bisschen Durchfall oder Erbrechen oder Bauchschmerzen.

Was möchtest Du wissen?