Kann das rote Licht eines Scanners im Supermarkt dem Auge schaden?

2 Antworten

Die Laser in Supermärkten sind ziemlich schwach und da musst dir weniger Sorgen machen, dass da was passiert ist...ausser natürlich du starrst Stunden lang in das Ding ;)

In Deutschland gibt es zu dem ziemlich Strenge Gesetze welche Laser wo wie eingesetzt werden dürfen.

In diesen Scannern wird relativ schwache Laserstrahlung eingesetzt. Das Auge wird nur dann geschädigt, wenn man längere Zeit direkt in den Strahl blickt - das verhindert aber normalerweise der natürliche Lidschlussreflex.

Stärkere Laser, die auch schon nach kürzester Zeit Augenschäden verursachen, dürfen nur unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen benutzt werden. Dazu gehört zum Beispiel, dass alle Anwesenden spezielle Schutzbrillen tragen. Das wäre in einem Supermarkt natürlich ziemlich aufwändig und obendrein unnötig - denn diese Scanner kommen mit sehr schwacher Laserstrahlung aus.

Es wird also nichts passiert sein.

Zu weite Pupille nach Laserop vor 2 Wochen

Hallo! Ich hatte bereits vor kurzem eine Frage gestellt bezüglich des unscharfen Sehens nach meiner Laserop. Ich wurde am linken Auge wegen einer Netzhautschwäche gelasert. Meine Netzhaut sieht nach dem lasern laut Arzt super aus. Nur leider hat sich meine Pupille von den pupillenerweiternden Tropfen nicht nach 24h wieder zusammen gezogen. Mein Augenarzt hat schon 2 mal versucht mit Pupillartropfen oder so die Pupille zu verengen und sie wieder normal zu stellen. Der 2. Versuch war heute morgen. Leider ist die Pupille bereits jetzt wieder zu weit und ich sehe wieder alles nahe unscharf. Das geht nun schon seit zwei Wochen so. der Augenarzt meinte heute, dass meine Pupille sehr langsam auf Lichtreflexe reagiert und ich in Zukunft bei einer erneuten Netzhautuntersuchung nur einmal diese erweiternden Tropfen bekommen soll und nicht wie gewöhnlich zweimal. Nun wollte ich fragen ob sich jemand von euch damit auskennt? Gibt es noch andere Möglichkeiten das zu behandeln, als diese Pupillartropfen? Kann es sein, dass die Pupille einfach nur sehr lange braucht um sicher zu erholen? Hab irgendwo mal gelesen, dass es bei manchen Personen um einiges länger dauert bis sich die Pupille erholt. Sonst ist laut Augenarzt alles in Ordnung mit dem Auge. Also keine Entzündung oder so. Nur hab ich nun manchmal einseitige Kopfschmerzen und brauche mehr normale Augentropfen zur Befeuchtung der Augen. Denke die Kopfschmerzen und so kommen wohl von der erweiterten Pupille und dem unscharfen sehen. Da laut Augenarzt sonst alles in Ordnung ist will ich nicht wieder hin rennen. Da war ich schon vier mal in den letzten 2 Wochen, das reicht mir langsam. Und diese verengenden Tropfen bringen ja eh nichts. :( Ich hoffe das mir hier jemand vielleicht Rat geben kann.

Lg anschl

...zur Frage

Doppelte Bilder?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen,aber bevor es mit den ganzen Kommentaren losgeht vonwegen geh zum Arzt und so,will ich auch andere Meinungen hören als die meiner zurückgebliebenen Augenärztin.Und ich habe auch vor zu einem anderen Augenarzt zu gehen.Also, ich bin 13 Jahre alt und sehe seitdem ich denken kann doppelt.Meiner Mum hatte ich es öfters mal gesagt, doch sie dachte immer nur das es vielleicht 1-2 mal passiert wäre und unternahm deswegen auch nichts.Bis ich dann irgendwann meinte ich sehe permanent doppelt.Also ging es auf zu meiner jetztigen Augenärztin bzw. ihrer Vorgängerin da die Praxis vor kurzem übernommen wurde.Beim ersten Besuch bei der damaligen Ärztin, wurde mir gesagt das ich einen geschwächten Augenmuskel hätte und ich eine Brille tragen müsste.Gesagt getan.Die Dioptrie war auf beiden Seiten +0,5.Die Brille sollte nur bei Lesen, Fern sehen und ähnlichem getragen werden.Anfangs,also ungefähr 1 Woche lang tat ich das auch noch, danach garnicht mehr.Das doppelt sehen wurde meiner Meinung nach, es kommt mir zumindestens so vor, schlimmer.Als wir jetzt wieder vor ungefähr 1 Monat bei der Augenärztin waren,ihre Praxis wurde übernommen und so hatte ich jetzt eine andere, wurde ich garnicht über das doppelt sehen gefragt obwohl es dick und fett in meiner Akte stand.Also sprach ich es selbst an,bzw. meine Mum.Die Ärztin schaute mit so nem Laser oder so "durch" meine Augen und meinte es sehe alles gut aus.Kurz davor sagte sie auch, dass ich die Brille garnicht mehr bräuchte da ich alles bis aufs kleinste an diesen Schildern sehen konnte.Dann nahm sie einen Stift und hielt ihn mir vor die Augen.Sie führte ihn in alle Richtungen.Fragte mich ob er doppelt sei.Er war doppelt doch ab und zu war er ganz normal, dafür war alles hinter ihm doppelt.Sie meinte auch ich würde garnicht schielen.Alles was sie sagte war dann : Es ist unheilbar.Meine Mum war selbstverständlich total geschockt.Aber was mich nochmehr wunderte, war das sie es ohne Begründung also ohne Ursache sagte.Also habe ich keine Ahnung was jetzt eigentlich mit mir los ist.Vielleicht noch erwähnenswert:Manchmal habe ich total rote Augen,oft habe ich starke Kopfschmerzen wobei ich meistens auch starke Schmerzen in den Augen kriege.Ich sehe eigentlich immer doppelt.Egal welches Auge ich schließe, sehe ich mit dem anderem normal, aber sehr unscharf, dann brauch ich immer 10 sekunden bis ich was erkennen kann.Wenn ich Fern sehe,ist er normal, aber alles was vor ihm steht doppelt.Ich hab ehrlich keine Ahnung was ich tun soll.Meine Mum will mit mir in so eine Augenklinik.Aber hat vielleicht jemand ne Ahnung, was das sein könnte? Vielen Dank

...zur Frage

Ist es schlecht für die Augen, wenn man im dunklen Raum am PC sitzt?

Heute ist es mir wieder passiert, dass ich, als es noch hell war, angefangen habe, etwas an meinem PC zu arbeiten und es jetzt ja mittlerweile dunkel geworden ist. Das habe ich gar nicht so richtig mitgenommen, da ich ziemlich vertieft in die Arbeit war. Dann ist mein Mitbewohner ins Zimmer gekommen und meinte, warum ich denn so im Dunkeln sitze und dass das doch sicherlich schlecht für die Augen ist. Stimmt das?

...zur Frage

Lesen bei schlechten Lichtverhältnissen

Ist Lesen bei schlechten Lichtverhältnissen wirklich so schädlich für die Augen? Was passiert denn mit den Augen?

...zur Frage

Wird man müde, wenn zu wenig Licht im Zimmer ist?

Mir ist schon mehrere Male aufgefallen, wenn ich in meinem Zimmer an meinem Schreibtisch sitze, der leider nicht am Fenster steht, dann werde ich sehr schnell müde. Kann es an der Dunkelheit liegen, die in dieser Ecke des Zimmers herrscht? Zwar habe ich eine Schreibtischlampe, die leuchtet aber nur direkt auf den Arbeitsplatz, sonst nirgendwo hin.

...zur Frage

Warum tränen die Augen, wenn man ins Licht guckt?

Ist das noral oder nur bei mir so? Ist das der Grund, warum man die Augen mit einer Sonnenbrille schützen soll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?