Ich bekomme meine Rasierpickel nicht los, was kann ich machen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein gewöhnlicher Verlauf wäre es, wenn sie nach einer Woche zurückgehen, aber bei dir scheinen sie seit Wochen zu existieren. Hast du dich während dieser Zeit erneut rasiert?

Rasierpickel entstehen sobald die Haare in die Haut wachsen oder unter der Haut weiter wachsen. Verheilt das nicht nach einer Woche ohne besonderes zu tun wie erneutes rasieren, dann solltest du mal zum Hautarzt gehen. Es könnte sich dann um eine Entzündung handeln.

Bei der Rasur gilt eigentlich das was bei den Männern auch gilt, die empfindlich sind vor und nach der eigentlichen Rasur. Die zu behandelnden Haare "einweichen" mit Wasser oder Creme, während der Rasur mit der Wuchstrichtung rasieren und nach der Rasur eincremen, es hilft auch mehrmals am Tag sich einzucremen. Einfache Babycreme reicht dafür auch aus.

Bei einem Elektrorasierer darauf achten, dass die Klingen auch wirklich scharf sind, ansonsten nachschärfen lassen und das regelmäßig. Ein vielleicht nicht sehr weibliche Art sich zu rasieren: Männerprodukte verwenden, Rasierschaum und männliche Marken Rasierklingen verwenden, man kann sich darauf verlassen, dass diese scharf sind. Da Rasurbrand ja häufig ein männliches Problem darstellt.

Danke für den Stern, hoffe doch die Rasierpickel biste los geworden.

0

Puhh dass du die Rasierpickel schon einige Wochen hast ist natürlich nicht ohne. Bei mir hat sich das auch mal ne Zeit lang gezogen. Ich hab einen normalen Nassrasierer und hab gemerkt, dass mein Rasierschaum die Pickel noch verstärken, weil die Haut wohl verstopft. Bei mir wars dann auch oft so dass die Pickel sogar geeitert sind und das war echt unangenehm und auch peinlich. Hab dann damit das besser wurde so wie du auch viel gecremt. Hab mir dafür immer die ilon Salbe classic geholt. Hilft richtig gut! Weil ich dazu sowieso neige creme ich vorsorglich immer schon eine dünne Schicht auf die rasierten Stellen und dann kommen die Pickel auch gar nicht erst. Da ist nämlich sowas wie ein Desinfektionsmittel mit drin. Kann ich dir auch nur empfehlen, wenn du dazu neigst.

@tina: Meinst Du im Ernst, dass Jennyfer jetzt, - nach fast 4 Jahren -, noch immer auf Antworten hofft?

0

Was möchtest Du wissen?