Höherer Kalorienbedarf durch permanente Tachykardie?

1 Antwort

Ich tippe darauf, daß Du einen Vitamin-B-Mangel hast. Dadurch bekommt man Heißhunger auf Süßes (weil in süßen Früchten B1 drin ist).

Passend dazu die Mangelsymptome:

Werden über die Nahrung weniger als 0,2 mg Thiamin pro 1000 kcal (4,2 MJ) aufgenommen, können bereits nach 4 bis 10 Tagen die ersten Vitamin B1-Mangelerscheinungen auftreten [11]. Ein marginaler Thiaminmangel äußert sich zunächst durch unspezifische Symptome, wie Müdigkeit, Gewichtsverlust und Verwirrungszustände [5, 14, 15, 17, 19, 20]. 

Kardiovaskuläre Symptome

  • Herzrhythmusstörungen [7, 9]        
  • Sinustachykardie – vom Sinusknoten („Schrittmacher des Herzens“) ausgehende gesteigerte Herzfrequenz auf über 100 regelmäßige Schläge pro Minute [7, 9, 17]  
  • Tachycardie – Herzrhythmusstörungen mit gesteigerter Herzfrequenz, anhaltende Pulsbeschleunigung auf über 100 regelmäßige Schläge pro Minute, ohne dass ein vermehrter Bedarf an Herzpumpkraft besteht [5, 14, 15, 19, 20]     

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=tuchd25aunogtba5hjhlj2m0e0&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Da empfiehlt es sich, einen B-Komplex einzunehmen. Recherchiere mal danach. Ich bevorzuge den von life extension, nachdem mir der von ratiopharm zu schwach erschienen ist. Davon muß ich 2-3 am Tag nehmen, das ist auf Dauer zu teuer.

Magnesium aktiviert die Bs, da sollte man immer auch Mg dazu nehmen. Ich bevorzuge das von St Anton. ama zon.

Was möchtest Du wissen?