Hilft Lorazepam wirklich gegen Flugangst?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die einzigen Nebenwirkungen die problematisch sein könnten, wären eine Störung des Gleichgewichtssinnes und die Amnesie. Deshalb solltest du nach dem Sitzen ganz vorsichtig aufstehen, und dich am besten irgendwo festhalten, da du sonst stürzen könntest. Die Amnesie ist nicht so schlimm. Du handelst ganz normal, kannst dich aber an das Geschehene, sprich den Flug nicht erinnern. Blöd ist das aber bei wichtigen Sachen, wie: Habe ich den Mietwagen schon abgeholt? Am besten wäre es, wenn du mit jemanden reist. Derjenige könnte im Falle eines solchen Geschehnisses dir Bericht erstatten. Aber keine Panik: Diese Nebenwirkungen treten bei weniger als 1% der Patienten auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die Tablette nur gering dosiert einnimmst und auch nur vor den jeweiligen Flügen, sprich jeweils bei hin und Rückflug eine, brauchst du fast nichts zu befürchten. Zwar wird deine Flugangst nach dem Absetzen der Tabletten für kurze Zeit (1-2 Tage) verstärkt, da du dich aber dann jeweils auf festen Boden befindest dürfte das kein Problem sein. Außer du hast irgendwelche anderen Phobien, von denen du noch nichts erzählt hast, die würden dann auch kurzzeitig verstärkt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest die Tabletten nur vor den jeweiligen Flügen nehmen. Auf gar keinen Fall darfst du jetzt damit anfangen das Medikament zu nehmen, da du bei einer über zweiwöchigen Einnahme süchtig werden kannst. Wenn du Lorazepam nimmst, darfst du auf keinen Fall am Tag davor mit dem Alkohol übertreiben. Du darfst natürlich am Einnahmetag keinen trinken und am besten am Tag danach gar nichts oder ganz wenig, da sonst die Wirkung von Lorazepam verstärkt wird. Vor allem die Nebenwirkungen wie Gleichgewichtsstörungen und Amnesie treten bei Alkoholeinnahme verstärkt auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dir das gut überlegen und Risiken und Wirkung gut gegeneinander abwägen. Wegen Flugangst ein Psychopharmakon einzunehmen, halte ich für falsch. Es gibt viele Möglichkeiten schöne Urlaube zu machen, da muss man nicht unbedingt fliegen. Außerdem veranstaltet die Lufthansa und andere Therapeuten Seminare gegen Flugenangst ohne Einnahme von Medikamenten, die sehr hilfreich sind. Lorazepam kann viele Nebenwirkungen haben. Schau hier: http://www.onlineberatung-therapie.de/psychopharmaka/psychopharmakon/lorazepam.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin im April nach Gran Canaria geflogen, mit Lorazepam im Gepäck. Hab's erst im letzten Moment genommen, nur eine halbe Tablette. Hat mir sehr geholfen! Die nächste halbe tablette hab ich nach drei Wochen, kurz vorm Rücklflug genommen.Hat hervorragend geholfen. Das ist meine Erfahrung. Guten Gewissens weiter zu empfehlen.

Gruß rocio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir haben sie auch sehr geholfen habe immer vor meinen und in meinen urlaub holligen amgst gehbat aber in moment konnte ich jeden tag fliegen habe sogar am fensterrand direkt flugelseite gesessen und wurde jetzt sofort ohne ANGST wieder fliegen ABER AUFPASSEN NEHME ES NUR FÜRS FLIEGEN KANN SEHR SCHNELL ZUR SUCHT WERDEN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?