Haut brennt nach dem Laufen - wieso?

4 Antworten

Ich glaube eher nicht, dass dies eine allergische Reaktion auf Deinen Schweiß ist. Ich denke eher dass dies durch Reibung Deiner Kleidung kommt.

Du solltest Deine " Sportkleidung" darauf hin überprüfen.

Auch ich denke, dass es die Reibung ist, die Deine Haut erröten lässt. Ich rate Dir Talkum zu benutzen, das mindert die Reibung erheblich, - ohne Nebenwirkungen.

Denke, die anderen liegen richtig. Ist die Kleidung hauteng? Schau, dass du was lockeres trägst.

Hallo Heinz,

Ich schließe mich da den anderen an, etwas wie Allergie auf den eigenen Schweiß habe ich noch nie gehört und halte es daher für sehr unwahrscheinlich dass du so etwas hast.

Das mit der Reibung ist ziemlich warscheinlich, kann dass nämlich bestätigen weil ich an etwas ähnlichem gelitten habe. Ich habe beim Fahrrad fahren immer ein wunden Po bekommen. Bis ich die Ilon Protect Salbe von einem Freund empfohlen bekam. Die Salbe trägst du vor dem laufen einfach auf die betroffenen Stellen auf und dann einfach die Kleidung drüber ziehen. Die Wirkung hält lange an kannst also auch eine größere Runde laufen ohne Angst zu haben dass es sich entzündet.

Der Tipp mit der Sportkleidung ist auch gut. Allerdings musst du da sehr darauf achten dass innen liegende Nähte nicht scheuern. oder du trägst eine Hautenge Laufhose... finde ich allerdings sehr unbequem und sieht auch etwas.. naja affig aus, finde dass ist eher etwas für die Damen.

hoffe der Tipp hilft dir :)

Was möchtest Du wissen?