Frage von Mamavon3, 103

Ist das ein Nevus depigmentosus?

Hallo würde gerne wissen ob meine Tochter einen nevus anemicus oder depigmentosus hat. Sie hat einen 3 cm weißen Fleck auf der Schulter und Innenschenkel sowie Kinn sowie eine leichte kaum sichtbare wissen Linie auf der Stirn. Der weiße Fleck hat eine rote Kratzstelle wenn man drüberkratzt was laut google kein n.anemicus bekommen kann. Also tippe ich auf n.depigmentosus. Daß kleine Fleckchen am Schenkel innen hat aber braune Punkte seitlich, auch der am Kinn. Nun habe ich mit jemand gesprochen der meint es könnte partieller Albinismus sein, ein Auge meiner Tochter ist zu Hälfte dunkler als das andere ! Mein Sohn hat ebenfalls hypopigmentierte Stellen auf Stirn. KnieKehle,über den Achseln und täglich seh ich mehr weil ich vorher nicht drauf geachtet habe. Auch mein drittes Kind hat einen dunklen Fleck der umgeben ist von leicht hypopigmentierter Haut , große stelle Oberschenkel. SiE hat auch eine helle stelle zw. den Augenbrauen,kaum sichtbar, Haare sind an der Stelle aber scheinbar nicht unbedingt heller. Meine Kinder sind aber sehr blasshäutig so dass man die hellen Stellen schwer sieht,erst wenn man es weiss sieht man es. Wir werden wahrscheinlich auch einen Gentest machen, Termin haben wir leider aber erst in einigen Monaten. Nun wollte ich wissen ob ich den n.anemicus ausschließen kann wenn bei festem reiben oder kratzen die weiße stelle gerötet ist,eine rote Linie bleibt etc. und ob tatsächlich die Möglichkeit besteht dass meine Kinder den zum Glück harmlosen Piebaldismus haben? Tuberöse sklerose wurde bei uns ausgeschlossen mit der Kinderärztin. Ich hoffe auf eine Antwort. Mama von 3 Schätzen.

Antwort
von StephanZehnt, 69

Hallo...,

Du hast hier Vergleichsbilder von dem harmlosen Piebaldismus.  Ja und eine Behandlung gibt es auch nicht in dem Sinn. Wie z.B. bei schweren Erkrankungen wie der genannten Tuberöse sklerose.

http://www.enzyklopaedie-dermatologie.de/artikel?id=2620

http://www.enzyklopaedie-dermatologie.de/artikel?id=2629

Ob es ansonsten irgendwelche Abweichungen gibt bei Deinen Kindern kann mna so natürlich nicht abklären das kann nur ein Dermatologe vor Ort machen. Ein ganz anderes Problem wären z.B. Café-au-lait-Flecken.aber das haben D>eine Kinder zum Glück nicht.

Wenn sie sehr hellhäutig sind ist der Sonnenschutz wichtig wenn sie länger im Freien sind!

Gruss Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten