Hat jemand schon mal nervliche, bzw psychische Probleme durch das Medikament Vesicur bekommen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Laella,

bei solchen Fragen würde ich u.U. hier einmal nachfragen

http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/56-allgemeines-inkontinenz-forum.html

Nun wenn man einmal bei Sanego(de) nachschaut so hat dieses Vesikur schon heftige Nebenwirkungen. Das Vesicur ist ein sogenanntes Anticholinergikum.

Zitat von Pflegewiki(de)

Weil diese Substanzen nicht nur am Blasenmuskel, sondern auch in anderen Bereichen des Körpers wirken, kommt es bei der Einnahme von Anticholinergika möglicherweise zu erheblichen Nebenwirkungen. Hier muss eine genaue Indikation erfolgen, die zusammen mit dem Patienten gestellt wird. Manchmal kann es sich auch als sinnvoll erweisen, nur geringe Dosen der Medikamente zu verabreichen, oder ganz darauf zu verzichten.

Wirkstoffe Atropin, Butylscopolaminbromid, Flavoxat, Oxybutynin, Propiverin, Scopolamin, Tolterodin, Trospiumchlorid

Es gibt ein Oxybutynin-Pflaster was in solch einem Zusammenhang evtl. helfen könnte. Allerdings ist die Frage ob die Kasse zahlt. Ich würde Dich aber bitten das Ganze in dem oben genannten Forum noch einmal "anzusprechen."

VG Stephan

Wie es mit den Nebenwirkungen bestellt ist, weiß ich nicht, aber grundsätzlich deuten diese Anzeichen auf Mangel an Magnesium und Vitamin-B-Komplex hin. Vielleicht solletst Du da ansetzen und diese Stoffe zuführen. Such mal unter dem Stichwort "Magnesiummangel - kaum beachtet aber folgenschwer.

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=21eff430918634ef618eb3d2a6895d58&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Wurde denn vom Arzt - unabhängig von dem Medikament - ein Magnesiummangel in Betracht gezogen?

Falls Magnesium fehlt transdermal substituieren mit Magnesiumchlorid über Fußbäder. Bitte mit dem Arzt besprechen.

Was möchtest Du wissen?