Hashimoto durch Essstörung?

1 Antwort

Hallo Frieduu, wenn Du schon vorher eine Veranlagung zu Hashimot hattest, kann diese durch Deine Esstörung verschlimmert worden sein bzw. ist jetzt so richtig zum Ausbruch gekommen. Aber wie gesagt - da muss schon etwas vorgelegen haben. Allein durch eine Magersucht kann man diese Form der Schilddrüsenunterfunktion nicht herbeiführen. Du wirst ab jetzt Schilddrüsenhormone nehmen müssen und musst auch geregelt essen - sonst wirst Du das leider an Symptomen wie ständiger Müdigkeit, Frieren und Gewichtszunahme (ist allerdings nicht immer der Fall- bei mir was das nicht so) und Konzentrationsstörungen merken. Du solltest anfangs alle 6 Wochen Deine Schilddrüsenwerte überwachen lassen, um zu sehen, ob Du richtig eingestellt wirst. Ich habe selbst Hashimoto und kenne mich daher ein bißchen aus. Hast Du denn Deine Blutwerte schon vorliegen? Die würden mich interessieren. Grüße Gerda

Was möchtest Du wissen?