Gesichtsrose (Erysipel) seit letztes Jahr November

2 Antworten

Ich habe gerade ein Buch gelesen über den kreisrunden Haarausfall. Dort kommt eine medizinisch bewanderte Mutter nach viele Fehlschlägen auf die Idee (durch 3 alte Bücher animiert). ihren Sohn mit Kohlblättern zu wickeln (auf dem Kopf). Das hilft - bereits nach einigen Minuten ist eine Reaktion spürbar. Alles andere an Schäden im Körper wird durch etliche Wochen Trinken von Kohlsaft auf den guten Weg gebracht.

Mit Hilfe von Arzt und Apotheker kommen sie auf die These, daß eine gestockte Lymphe (die quasi ausflockt - meist durch Stress oder Trauma) wieder in Gang kommt (und mit ihr alle wichtigen Prozesse, für die die Lymphe gebraucht wird), wenn sie als Kolloid mit dem Kolloid Weißkohl zusammengebracht wird.

Eine Lehrerin beschreibt im Anhang des Buches, wie sie ihre Therapie mit Kohltrester (Wickel) und dem Saft (innerlich) erfolgreich durchführt.

Ich schreibe das, weil Du die Lymphknoten erwähnst. Wenn sie geschwollen sind, muß das irgendwas mit der Lymphe zu tun haben.

Du kannst Dir ja mal das Buch besorgen, es heißt "Der kreisrunde Haarausfall" von Sophie Ruth Knaak. http://www.bookbutler.de/search?keyword=%22Der+kreisrunde+Haarausfall%22

Ich habe noch Etwas vergessen. Die Lymphknoten am Hals sind auch angeschwollen und hier .......ebenso als Beulen und rote Flecken fehlt das auf dem Kopf :-) Ich habe mal ein Foto zugefügt, so sehe ich jedes Mal aus. Mal Links mal Rechts

Gesichtrose - (Haut, Gesicht, Ausschlag)

Was möchtest Du wissen?